BMW 7er (2015): Motoren, Ausstattung und Preis

BMW 7er G11/G12 BMW 7er G11/G12 BMW 7er G11/G12

BMW 7er (2016): Motoren, Preise und Marktstart

— 17.05.2016

Münchner Luxusklasse

Neuer Motor für den BMW 7er! Im 750d xDrive arbeitet der stärkste serienmäßige Sechszylinder-Diesel der Welt. Alle Infos zur Luxuslimousine!

BMW präsentiert in der sechsten Generation des 7er den weltweit stärksten Sechszylinder-Dieselmotor. Der Dreiliter-Reihensechszylinder im 750d xDrive leistet 400 PS und 760 Nm maximales Drehmoment.
Umweltfreundlicher Luxusliner: BMW 740e iPerformance

Im Vergleich zum bisherigen Topdiesel gibt es einen Turbolader, 19 PS und 20 Nm mehr. Auch der 750d xDrive setzt auf eine Stufenaufladung, jetzt allerdings mit vier statt bisher drei Abgasturboladern. Für den Sprint auf 100 km/h benötigt der 750d xDrive 4,6 Sekunden (die Langversion braucht eine Zehntel mehr). Der neue Topdiesel im 7er kommt serienmäßig mit dem Allradantrieb xDrive und einem überarbeiteten Achtgang-Steptronic-Getriebe. Mehr als elektronisch limitierte 250 km/h sind aber auch beim Topdiesel nicht drin. Den Verbrauch beziffert BMW mit 5,9 Litern pro 100 Kilometer. Ab Juli 2016 stehen der BMW 750d xDrive und die dazugehörige Langversion 750Ld xDrive beim Händler. Wer den aktuellen BMW 7er (G11/G12) fahren will, muss mindestens 82.600 Euro für den 730d investieren. Der 750Li xDrive steht mit 115.100 Euro in den Bestelllisten. Das Topmodell M760Li xDrive kostet 166.300 Euro. Preise für den 400 PS starken 750d xDrive nennt BMW noch nicht. Bei der sechsten Generation der Oberklasse-Limousine setzt BMW auf Leichtbau. Ein Carbon-Stahl-Materialmix senkt das Gewicht und hilft, den neuen 7er im Vergleich zum Vorgänger bis zu 130 Kilo leichter zu machen. Das soll den Verbrauch senken und den größten BMW handlicher machen. Bei den Karosserievarianten ist auch in der neuen Generation alles beim Bewährten geblieben: So gibt es den 7er als Normalversion (Baucode G11) und als verlängerte Chauffeur-Ausführung (Baucode G12), die am zusätzlichen "L" im Namen und dem um 14 Zentimeter verlängerten Radstand erkennbar ist. Die Außenlänge des Langmodells wächst dementsprechend von knapp 5,10 Meter auf rund 5,24 Meter. Bei den Austattungslinien können Kunden zur Markteinführung zwischen zwei Alternativen wählen: Design Pure Excellence mit elegantem Chromzierrat und das M Sportpaket, das den Münchener Luxus-Dampfer mit anders gestalteten Schürzen, Schwellern und 19-Zoll-M-Felgen optisch Richtung "Sport" rücken lässt. Standardmäßig leuchtet der 7er mit Voll-LED-Scheinwerfern in die Nacht, gegen Aufpreis ersetzt BMW sie durch die aus dem i8 bekannten Laser-Scheinwerfer. Diese sollen blendfrei arbeiten und die Reichweite der LED-Lampen von 300 Meter auf 600 Meter verdoppeln.

BMW M760Li xDrive (2016): Vorstellung

Gestensteuerung und ein bordeigenes Tablet

Der weltweit stärkste Sechszylinder-Diesel: 400 PS und 760 Nm Drehmoment im BMW 750d xDrive.

Im Innenraum des G11/G12 erwarten Fahrer und Passagiere ein neues Infotainment, das über einen Touchscreen und die optionale Gestensteuerung verfügt. Mit ihr lassen sich festgelegte Eingabebefehle für häufig genutzte Funktionen (beispielweise Lautstärkeregelung, Annahme oder Ablehnen eingehender Anrufe) durch Handbewegungen aufrufen. Für die Bedienbarkeit aus dem Fond bietet BMW das System Touch Command an: Es besteht aus einem 7-Zoll-Tablet, mit dem sich Sitzeinstellung, Innenraumbeleuchtung und Klimaanlage (gegen Aufpreis in vier Zonen regelbar) sowie das Infotainmentsystem steuern lassen. Darüberhinaus können die Passagiere das Tablet auch zum Surfen über den bordeigenen WLAN-Hotspot nutzen. Eine Ambiente-Beleuchtung (in der Langversion auch hinten) soll für eine wohlige Atmosphäre sorgen.

BMW Individual 7er "The Next 100 Years"

Mit dem Schlüssel lässt sich der 7er fernsteuern

Alle Motoren sind an eine Achtgang-Steptronic gekoppelt. Auf Wunsch gibt es den 7er mit Allrad.

Serienmäßig kommt der 7er mit einem Kombiinstrument aus vier klassischen Rundinstrumenten und einem 8,8 Zoll großen Monitor. Auf Wunsch werden die Fahrdaten in einem multifunktionalen 12,3-Zoll-Display dargestellt, dessen Anzeigen – wie im i8 – je nach Fahrmodus farblich wechseln. Bei den Fahrassistenzsystemen erweitert BMW das Inventar des aufpreispflichtigen Pakets "Driving Assitant" um eine Heckkollision-Prävention und eine radarbasierte Querverkehrswarnung am Heck. Zusätzlich bietet BMW das "Driving Assistant Plus" Paket an, das über einen Tempomaten mit Stop&Go-Funktion, Querverkehrswarnung vorn und einen Lenk- und Spurführungsassistenten
inklusive Stauassistent sowie eine Spurhaltehilfe mit aktivem Seitenkollisionsschutz verfügt. Ein Feature, das für viel Aufsehen sorgen dürfte, ist die teilautomatische Einparkfunktion: Mit dem Schlüssel als Fernbedienung soll sich der 7er in Parklücken fernsteuern lassen, ohne dass der Fahrer am Steuer sitzt.

BMW 7er G11/G12: Motoren, Preise und Marktstart

BMW 7er G11/G12 BMW 7er G11/G12 BMW 7er G11/G12
Alles zum Thema BMW 7er

Die Motoren: Vom Vierzylinder bis zum V8

Mit dem Schlüssel lässt sich der 7er ferngesteuert in Parklücken manövrieren.

Ein Blick auf die Motorenpalette der sechsten 7er-Generation. Hier kommen neue Benziner- und Diesel-Reihensechszylinder sowie ein V8-Benziner als Topmotor zum Einsatz. Sämtliche Aggregate sind aufgeladen. Neben den reinen Verbrennern verbaut BMW im 740e iPerformance eine Hybrid-Antriebseinheit. Diese besteht aus einem Zwei-Liter-Reihenvierzylinder (258 PS) und einem 95 PS starken E-Motor. Zusammen leisten beide 326 PS und sollen minimal 2,1 Liter Benzin auf 100 Kilometer verbrauchen. Die elektrische Reichweite gibt BMW mit 40 Kilometern an, die Höchstgeschwindigkeit im E-Modus liegt bei 120 km/h. Alle Motoren im neuen 7er sind mit einer Achtgang-Steptronic (auch als Sport-Automatic erhältlich) kombiniert, die ihre Gangwechsel mit dem Navi abstimmt, je nach Streckenverlauf und Fahrstil. Sämtliche Motorenoptionen samt technischen Daten finden sie in der Tabelle.
Technische Daten BMW 7er G11/G12
Variante Motorentyp Hubraum Leistung maximales Drehmoment Verbrauch* Vmax 0-100 km/h Preis
BMW 730d
(730Ld)
R6-Diesel 2993 ccm 265 PS 620 Nm 4,9 - 4,5 l/100 km
(5,0 - 4,6 l/100 km)
250 km/h 6,1 s (6,2 s) 82.600 Euro (87.900 Euro)
BMW 730d xDrive
(730Ld xDrive)
R6-Diesel 2993 ccm 265 PS 620 Nm 5,2 - 4,8 l/100 km
(5,2 - 4,8 l/100 km)
250 km/h 5,8 s (5,9 s) 86.000 Euro (91.300 Euro)
740d xDrive (740Ld xDrive) R6-Diesel 2993 ccm 320 PS 450 Nm 5,3 - 5,1 l/100 km 250 km/h 5,2 s 93.500 Euro (99.400 Euro)
BMW 740i
(740Li)
R6-Benziner 2998 ccm 326 PS 450 Nm 7,0 - 6,8 l/100 km
(7,0 - 6,6 l/100 km)
250 km/h 5,5 s (5,6 s) 88.300 Euro (93.700 Euro)
BMW 740Li xDrive R6-Benziner 2998 ccm 326 PS 450 Nm 7,5 - 7,3 l/100 km 250 km/h 5,2 s 97.100 Euro
BMW 750d xDrive (750Ld xDrive) R6-Diesel 2993 ccm 400 PS 760 Nm 5,9 - 5,7 l/100 km 250 km/h 4,6 s (4,7 s) n.a.
BMW 750i (750 Li) V8-Benziner 4395 ccm 450 PS 650 Nm 8,1 - 7,9 l/100 km (8,3 - 8,0 l/100 km) 250 km/h 4,7 s 106.500 Euro (111.700 Euro)
BMW 750i xDrive
(750Li xDrive)
V8-Benziner 4395 ccm 450 PS 650 Nm 8,3 - 8,1 l/100 km
(8,5 - 8,3 l/100 km)
250 km/h 4,4 s (4,5 s) 109.900 Euro (115.100 Euro)
BMW 740e
(740Le)
R4-Benziner, E-Motor 1997 ccm 326 PS (System-leistung) 400 Nm 2,1 l/100 km > 240 km/h 5,6 s (5,7 s) n.a.
BMW 740Le xDrive R4-Benziner, E-Motor 1997 ccm 326 PS (System-leistung) 400 Nm 2,3 l/100 km > 240 km/h 5,5 s n.a.
BMW M760 Li xDrive V12-Benziner 6,6 Liter 600 PS 250/305 km/h 3,9 s 166.300 Euro
*Durchschnitt; abhängig von der Rad/Reifen-Kombination

Autoren: Peter R. Fischer, Jan Götze

Stichworte:

Luxuslimousine

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung