BMW 7er im Gebrauchtwagen-Test

BMW 7er (F01) BMW 7er (F01) BMW 7er (F01)

BMW 7er: Gebrauchtwagen-Test

— 11.06.2016

BMW 7er für wenig Geld

Der neue BMW 7er ist da, den alten gibt's jetzt zum Golf-Preis. Doch Achtung: Die Versuchung kann teuer werden.

Die alte Geschichte vom umstrittenen Designer Chris Bangle wollen wir hier nicht aufwärmen. Nur so viel: Mit dem 7er der Generation E65 mit Hasenstall-Kofferraum und verwirrendem iDrive hat BMW viel gewagt und viel verloren. Entsprechend groß waren die Erwartungen an den Nachfolger. Der rollte 2008 als F01 in der Kurzversion und als F02 in der um 14 Zentimeter gestreckten L-Variante zu den Händlern. Die Kunden reagierten beruhigt bis enttäuscht. Waren die Bayern doch etwas ängstlich geworden und wollten nichts riskieren. Nur die Niere am Bug schreit "mia san mia". Sie ist riesig wie nie.

Gebrauchtwagensuche: BMW 7er

Alle News und Tests zum BMW 7er

Ab 20.000 Euro ins Abenteuer Luxusklasse starten

Das Cockpit mit 10,2-Zoll-Bildschirm, Black-Panel-Display und modernem iDrive. Sichtbare Abnutzungen? Keine.

Das gilt für den ganzen 7er: 5,07 Meter Länge sind eine Ansage. Für die Kurzversion, wohlgemerkt. Die reicht völlig, bietet vorn und hinten üppig Platz. Schon die Basismotorisierung, der 245 PS starke Sechszylinder-Diesel, hat ein rangierlokartiges Drehmoment von 540 Newtonmetern. Gepaart mit der alten, aber fein abgestimmten Sechsstufenautomatik erhält der Käufer ein Reise- und Autobahnauto allererster Klasse. Das über den "Fahrerlebnisschalter" einstellbare Fahrwerk bietet alle Härtegrade; der Geräuschpegel im Innenraum ist elegant niedrig. Dank großem Navibildschirm bleibt die Lesebrille zu Hause. Ein Fahrerlebnis, das bei Grundpreisen ab 70.000 Euro den meisten Gehaltsklassen zumindest als Neuwagen vorenthalten blieb. Gebraucht aber werden die Karten neu gemischt. Frühe F01 locken mit Angeboten unter 20.000 Euro zum Abenteuer Luxusklasse. Mit guten Argumenten: Der größte Wertverlust ist längst durch, und in diesem Fahrzeugsegment wird deutlich weniger an der Wartung gespart als bei Klein- oder Kompaktwagen.

BMW 7er im Gebrauchtwagen-Test

BMW 7er (F01) BMW 7er (F01) BMW 7er (F01)

Der Unterhalt ist ein großer Kostenfaktor

Allerdings sind die Fehlerquellen vielfältig. Luxusautos sind Technologieträger und haben die neuesten Systeme an Bord. Geht etwas kaputt, regelt das die Garantie. Nicht aber bei Langzeitschäden in dritter oder vierter Hand. Zudem fesseln die Hersteller die Fahrzeuge an ihre Werkstätten. Ohne ständige Updates am BMW-Computer läuft nichts. Selbst eine neue Batterie muss extra "angelernt" werden. Und auch wenn nichts kaputt geht, sind schon die Verschleißteilpreise mehr als ungemütlich. Ein anderes Problem ist beim F01 bauartbedingt: Gegenüber all seinen Vorgängern eckt er so wenig an, dass er in der Geschichte der großen BMW schnell verblasst.

Was beim AUTO BILD-Testwagen aufgefallen ist, und auf welche Mängel Käufer beim BMW 7er achten sollten, erfahren Sie oben in der Bildergalerie.

BMW 7er ab 17.000 Euro

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt vom BMW 730d (F01) (Gebrauchtwagentest).

Veröffentlicht:

03.06.2016

Preis:

1,00 €

Technische Daten: BMW 730d (F01)
Motor Sechszylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 2993 cm³
Leistung 180 kW (245 PS) bei 4000/min
Drehmoment 540 Nm bei 1750/min
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
0–100 km/h 7,2 s
Tank/Kraftstoff 80 l/Diesel
Getriebe/Antrieb Sechsstufenautom./Hinterrad
Länge/Breite/Höhe 5072/1902/1479 mm
Kofferraumvolumen 500 l
Leergewicht/Zuladung 1865/640 kg
Autor:

Malte Büttner

Fazit

Luxusklasse zum Kompakttarif? Gern. Aber bitte nur mit Reserven auf dem Konto – denn die Unterhaltskosten sind hoch. Wem das zu heikel ist, der sollte über einen 520d nachdenken. Der fährt nicht viel schlechter und ist deutlich günstiger.


Stichworte:

Luxusklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.