BMW Active Tourer Concept

BMW Active Tourer Concept BMW Active Tourer Concept

BMW Active Tourer Concept: Paris 2012

— 14.09.2012

Der BMW 1er kommt als Van

BMW geht neue Wege: Auf dem Autosalon Paris präsentieren die Münchner ihr erstes Van-Konzept. Die Studie Active Tourer ist ein Mix aus 1er und X3. Unter der Haube steckt eine Hybrid-Kombination aus Dreizylinder und E-Motor.

Frontantrieb, Dreizylinder, Van-Karosserie – so einen BMW gab es noch nie! Auf dem Autosalon Paris 2012 zeigen die Münchner die Studie Active Tourer Concept, bei der einfach alles anders ist, als wir es von BMW kennen. Optisch ist die 4,53 Meter lange Studie ein Mix aus 1er, X3 und neuen Stilelementen. Ins Auge fallen besonders das mit 1,56 Metern ungewöhnlich hohe Dach, die Dreiecksfenster in der A-Säule und die recht kurze Haube – es stecken halt nur drei Zylinder drunter, die zudem quer eingebaut sind. Womit wir beim Antrieb wären: Ein 1,5-Liter-Turbobenziner treibt gemeinsam mit einem 50 kW starken Elektromotor die Vorderräder an. Die Systemleistung des Hybridantriebs (stammt aus der Studie i8) gibt BMW mit 190 PS an, der kombinierte Verbrauch soll bei asketischen 2,5 Litern liegen – alles Zukunftsmusik, versteht sich, denn die Serienversion liegt noch in weiter Ferne.

Überblick: Alle News und Tests zu BMW

Video: BMW Concept Active Tourer

Doch, das ist ein BMW

Futuristisch präsentiert sich auch das Innenraumdesign des Active Tourer: Hinter dem Lederlenkrad steckt statt Tacho ein 10,25 Zoll großes Display, das die Farben und Anzeigen je nach gewähltem Fahrprogramm wechselt. Zusätzlich steckt in der Mittelkonsole ein Acht-Zoll-Display, das dem Fahrer unter anderem mitteilt, wie er am besten Sprit sparen kann. Display, die Dritte: Auf Wunsch erscheint ein vollfarbiges Head-up-Display auf einer ausfahrbaren Glasfläche zwischen Lenkrad und Frontscheibe. Praktisch ist er natürlich auch: Wie es sich für eine echte Familienkutsche gehört, bietet der Active Tourer ordentlich Platz im Fond und eine dreifach geteilte Rückbank. Wird sie umgeklappt, ensteht eine ebene Ladefläche.

Vorschau: Die Stars des Autosalon Paris 2012

Hinter dem Lederlenkrad steckt statt Tacho ein 10,25 Zoll großes Display, das die Farben und Anzeigen je nach gewähltem Fahrprogramm wechselt.

Der Active Tourer Concept ist als Plug-in-Hybrid konzipiert, die Lithium-Akkus der E-Motoren können an jeder beliebigen 220-Volt-Steckdose geladen werden. Rein elektrisch fährt der Tourer rund 30 Kilometer weit und maximal 120 km/h schnell. Sportlich ambitionierte Fahrer können die E-Maschine auch als "Booster" für kräftiges Beschleunigen nutzen. Von 0 auf 100 vergehen dann weniger als acht Sekunden, der mögliche Topspeed liegt bei rund 200 km/h.

Weitere Infos zum BMW Active Tourer Concept lesen Sie in AUTO BILD 37/2012 – ab sofort im Handel.

Autoren: Jan Kretzmann, Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Online-Umfrage

'Ihre Meining zum BMW Active Tourer?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.