Dauertest BMW i3 Range Extender

BMW i3 REX: Dauertest

— 29.04.2014

Dieser BMW polarisiert

Der Vorzeige-Stromer BMW i3 startet bei AUTO BILD zum Härtecheck: Selten waren die ersten Erfahrungen so gespalten.

Video: BMW i3 im Dauertest

Der polarisiert

Schon die Übergabe des Neuwagens mit der Bestellnummer 927.691 läuft nicht wie gewohnt. Bei BMW heißen i3-Berater "Produktgenius". Und der warnt seine Kundin allen Ernstes davor, am Schlüssel ihres Autos zu lecken, "weil Rizinusöl im Kunststoff ist". Das normalste am Elektroauto ist der gelbe Blumenstrauß, den AUTO BILD-Reporterin Daniela Pemöller bei der Übergabe bekommt. Für AUTO BILD hat sie – pssst, geheim – den weißen Dauertest-i3 mit Range Extender bestellt. Auf der Rechnung stehen 46.520 Euro. Dafür gibt es im Redaktionsfuhrpark keinen größeren Hingucker – und kein Auto, das mehr polarisiert.

Beim Nachladen unterwegs könnte es schwierig werden

Anschluss gesucht: Das Netz an Ladestationen ist in Deutschland alles andere als engmaschig.

Der i3, dieses Leuchttum-Projekt mit Kohlefaserhaut und Zweizylinder-Benziner, der bei leerer Batterie anspringt, er verlangt das alltägliche Umdenken. Im Fahrtenbuch sind geladene Kilowattstunden zu notieren, Langstrecken wollen geplant sein – sind aber machbar. "311 Kilometer geschafft", so der dankbare Testredakteur Manfred Klangwald, der auf halber Strecke beim BMW-Händler in Bremerhaven nach öffentlichen Ladestationen fragt. Antwort: "Äh", "Hm" und "Glaub ich". Jetzt wissen wir: Es gibt keine. Auf den Weg nach Berlin nimmt Fahrer Keegan Manualpillai kurzerhand einen Reservekanister mit. Gunnar Heisch, privat Mini-Fahrer, pendelt 60 Kilometer zur Arbeit und hat richtig Spaß am "ersten ernst zu nehmenden Elektroauto". Fahrwerk und Lenkung haben das BMW-typische sportliche Etwas. Bei Testkoordinator Heisch stehen die Interessenten Schlange für den i3, der an der Ampel mit seiner stillen Power doppelt verblüfft – ganz ohne den üblichen Straßenbahnsound.
Alle News und Tests zum BMW i3

Nur bei offenen Fronttüren geht es hinten raus

Eigentlich ein Unding: Die hintere Tür geht nur dann auf, wenn die vordere Tür geöffnet ist.

"Hammer-Antritt und endlich ein gut gedämmtes E-Auto", so Redakteur Frank Rosin. "Aber warum lässt sich mit der Fernbedienung nur die Frontklappe öffnen, nicht aber der Kofferraum?" Es sind die praktischen Dinge, an denen sich die Kritiker reiben. Die schmale Rückbank, das harte Fahrwerk, weiß anlaufende Kunststoffteile oder das Unding, dass man hinten nur aussteigen kann, wenn vorn die Türen offen sind: Geschmacksache oder K.-o.-Kriterium? Das Schilfgras-Material am Armaturenträger: erinnert den Kollegen Frank Meyer an die durchscheinenden Dächer der seligen Citroën ID. Das Hantieren mit Ladekabel und Stromversorger-Kundenkarten? Eine Frage der Übung. Und das schrullige Design? "Mit dem Auto ist man überlegen gut angezogen", urteilt Chefredakteur Bernd Wieland. "Sein Besitzer hat Stil, Geld und handelt verantwortungsvoll." Eines steht fest: Bei diesem Dauertest fahren auch viele Meinungen mit.

Dauertest BMW i3 Range Extender

Technische Daten BMW i3 Range Extender: Elektromotor • 125 kW (170 PS) • max. Drehmoment 250 Nm • Batterie 18,8 kWh • Zweizylinder • Hubraum 647 cm³ • Leistung 25 kW (34 PS) bei 4300/min • max. Drehmoment 55 Nm bei 4300/min • Hinterradantrieb • Einstufenautomatik • Tank 9 l • Kofferraum 260–1100 l • Spitze 150 km/h • Preis: 46.520 Euro
Messwerte BMW i3 Range Extender
Beschleunigung
0–50 km/h 3,3 s
0–100 km/h 8,0 s
0–130 km/h 14,4 s
Zwischenspurt
60–100 km/h 4,0 s
80–120 km/h 6,1 s
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 37,0 m
aus 100 km/h warm 37,0 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 57 dB (A)
bei 100 km/h 64 dB (A)
bei 130 km/h 70 dB (A)

Joachim Staat

Joachim Staat

Fazit

Der i3 gibt einen Vorgeschmack darauf, wie E-Mobilität faszinieren kann, wenn Kinderkrankheiten ausgeräumt sind. Der BMW ist flink, modern, modisch, aber auch hinten eng, unpraktisch und viel zu teuer. Das wird ein spannender Dauertest.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.