BMW M5 (2011): Erste Bilder

Erste Bilder BMW M5 (2011) Erste Bilder BMW M5 (2011)

BMW M5 (2011): Erste Bilder

— 15.06.2011

Das ist der neue BMW M5

Eigentlich ist der neue BMW M5 noch strikte Geheimsache. Trotzdem sind erste Bilder ins Netz geflutscht. Sie zeigen, wie der Serien-M5 auf der IAA 2011 aussehen wird!

Der neue BMW M5 wird im September auf der IAA 2011 Weltpremiere feiern – doch seine eigenen Bilder haben ihn schon jetzt überholt. Zumindest hat es ein Paket offizieller Fotos ins Internet geschafft, das – nach dem M5 Concept auf der Auto Shanghai 2011 – erstmals das Serien-Outfit des neuen Über-Fünfer enthüllt: dezent wie immer, aber mit vielen kleinen Details, die dem Fahrverhalten zugutekommen (siehe Bildergalerie). Unter der Haube übt der Sportler Verzicht – aber nur, was die Zahl der Zylinder angeht. Der V10 wird nach nur einer Modellgeneration in Rente geschickt, denn er war zu durstig, zu dreckig, zu teuer und zu schwer. Statt dessen ist Downsizing angesagt: mit jenem 4,4-l-V8-Doppelturbo, der im X5 M/X6 M von sich reden macht. Leistungsmäßig soll der Motor für den M5 von 555 PS um ein paar Extra-Pferdchen aufgerüstet werden; doch wenn es sein müsste, wären auch 600 PS und mehr drin.

BMW zieht nach: Offizielle Bilder und technische Daten zum M5!

Vier Endrohre wie bisher, aber unter der Haube hat der neue M5 zwei Zylinder weniger.

Beim Drehmoment peilt BMW einen Spitzenwert von 720 Newtonmetern an, E 55 und RS6/7 liegen jeweils bei 700 Nm. Der aktuelle M5 konsumiert 14,4 Liter und emittiert 344 g CO2/km. Für den Nachfolger wird ein Wert von 10,8 l/100 km kolportiert – das wären nur 0,4 Liter mehr als beim 550i. Mit 258 g CO2/km profitiert auch die Umwelt vom neuen Schnurrwerk. Erste Prototypen beschleunigen in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h, drei Zehntel schneller als bisher. Die normalerweise auf 250 km/h limitierte Höchstgeschwindigkeit kann gegen Aufpreis auf 300 km/h angehoben werden.

Alle News und Tests zum BMW M5

Die M-Taste mit der persönlichen Favoriten-Abstimmung bleibt erhalten, der Power-Knopf wird zum Öko-Schalter.

Wie sieht es aus mit KERS und Efficient Dynamics? Magna hat für den M5 ein mit 3000 Euro sehr günstiges Boost-System entwickelt, das über zehn Sekunden zweimal 50 PS zur Verfügung stellt. Doch BMW ist skeptisch. O-Ton München: "Wir brauchen nicht noch mehr Leistung, sondern mehr Effizienz." Deshalb denken die M-Techniker über eine Hybridvariante nach, die je nach Auslegung zwischen 20 und 50 Extra-PS bietet und ein rein elektrisches Fahren ermöglicht – allerdings mit beschränkter Reichweite, leichtem Gewichtshandikap und etwas geringerem Kofferraumvolumen. Darüber hinaus experimentieren die Münchner mit der nächsten Generation der Zylinderabschaltung sowie mit diversen thermodynamischen Maßnahmen.

Der neue M5 bekommt weder die neue Achtstufenautomatik noch eine Neuauflage des sequenziellen Getriebes, sondern eine verstärkte Version des Doppelkupplung-Räderwerks aus dem M3. Die schnelle Siebengangschaltung wird von einem optimierten Drivelogic-Regelsystem beaufschlagt. Statt mehr als 300 Kombinationsmöglichkeiten gibt es in Zukunft nur noch sieben. Die M-Taste mit der persönlichen Favoriten-Abstimmung bleibt erhalten, doch als Ersatz für den Power-Knopf (den man heute drücken muss, um die volle Motorleistung abzurufen) ist eine verbrauchsoptimierte Efficient-Dynamics-Funktion angedacht. Zusätzlich zu den empfohlenen Grundeinstellungen kann man Lenkung, Fahrwerk (Dämpferkennung), das Ansprechverhalten von Motor und Getriebe, die Kraftverteilung am Hinterachsdifferenzial (Torque Vectoring) und die ESP-Regelmimik in verschiedenen Stufen fixieren und miteinander kombinieren.

Einen M5 Touring wird es in der Baureihe F10 nicht mehr geben

Kaum sichtbar, aber sehr effektiv: die aerodynamischen Verbesserungen wie zum Beispiel die variablen Kühlluftöffnungen, die durch spezielle Luftvorhänge entschärfte seitliche Anströmung der Räder, die saugnapfähnliche Be- und Entlüftung der Radhäuser und die Maßnahmen zur Erhöhung des Anpressdrucks (Diffusoren am Heck, Winglets in der Frontschürze, nahezu planer Unterboden, kleiner Spoiler am Kofferdeckel). Um das Gewicht zu senken, sind Leichtbaukomponenten wie Hohlspeichenräder, Türen/Hauben aus Aluminium, Dünnglasscheiben, Kohlefaserdach sowie eine abgespeckte Sitzanlage in der Diskussion. BMW will die neue Sport-und-Spar-Technik in vier verschiedenen Modellen einsetzen: • M5 Limousine, 2011 • M6 Coupé, 2011 • M6 Cabrio, 2012 • M6 GT (viertüriges Coupé), 2013. Einen M5 Touring wird es mangels Nachfrage nicht mehr geben.

BMW zieht nach: Offizielle Bilder und technische Daten zum M5!

Autor: Georg Kacher

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Umfrage

'Sind 560 PS im BMW M5 zu viel?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.