BMW M5 gegen Mercedes E 63 AMG

BMW M5/Mercedes E 63 AMG: Test

— 21.03.2012

Luxus trifft auf Leistung

Die schnellsten Ableger von BMW 5er und Mercedes E-Klasse drehen auf: Mit insgesamt 1085 PS lassen es M5 und E 63 AMG mächtig qualmen. Wir testen, wer der bessere Bolide ist.

Der natürliche Lebensraum von 5er Limousine und E-Klasse ist die A 5, manchmal mittlere, häufig linke Spur. Oft tummeln sich auch Exemplare auf den Weiten der A 7 oder im Verlauf mehrspuriger Stadtringe, gelegentlich rasten sie auch an Orten wie Bruchsal-Ost oder Kirchheim-Teck. Wo weite Strecken zügig zu schaffen sind – da sind sie fast immer anzutreffen, die gemeinen Exemplare der Spezies Oberklasse. Aber im "Sachsenring-Omega"? Auf der "Kleinen Kuppe"? In der "Queckenberg-Kurve"? Also zwischen den Curbs einer Rennstrecke? Das wäre ja, als entdeckte man plötzlich Pinguine im Mangrovensumpf. Diesmal aber ist alles anders. AUTO BILD fühlt den schärfsten Ablegern einer Spezies auf den Zahn, geht auf die Jagd nach Zehntelsekunden.

Überblick: Alle News und Tests zum Mercedes E 63 AMG

Video: Mercedes E 63 AMG

Business-Sportler

Dafür nutzen wir einen abgesperrten Rundkurs. Schließlich treffen mit BMW M5 und Mercedes E 63 AMG zusammen 1085 PS starke Boliden aufeinander – so viel Dampf machen wir lieber auf dem Sachsenring als im Kreisverkehr kurz vor Pinneberg-Nord. Aber erst mal zum gewohnten Testprogramm. Beschleunigen, bremsen, ausweichen, Komfort fühlen, Knöpfchen drücken, Geräuschen lauschen. Spritverbrauch messen, Versicherungskosten berechnen, Kaufpreis addieren. Bei aller Faszination: Auch das muss sein. Vordergründig herrscht nahezu Gleichstand zwischen den beiden. Sowohl bei Mercedes als auch bei BMW bringt ein zweifach aufgeladener V8-Motor Gemüter und Getriebe in Wallung. Viel Hubraum trifft druckvolle Zylinderfüllung – die Rechnung geht in beiden Fällen erstklassig auf. Mercedes holt dabei sagenhafte 700 Newtonmeter Drehmoment aus 5,5 Liter Hubraum, BMW presst ebenfalls tief beeindruckende 680 Nm aus dem 4,4-Liter-Aggregat.

Überblick: Alle News und Tests zum BMW M5

Video: BMW M5

Bayerischer Dampfhammer

Und das bei beiden gefühlt knapp oberhalb der Leerlaufdrehzahl. Sanftes Streicheln des Gaspedals reicht bereits – schon springen sie, wie von der Lunte aktiviert, in den Verkehr. Nitroglycerin hat kaum mehr Wumms. Doch ein wichtiger Unterschied besteht zwischen den beiden: BMW schickt die Kraft über eine Dop pelkupplung an die Hinterräder, Mercedes leitet sie über ein Sport-Automatikgetriebe um. Das – in Verbindung mit dem kleinen Leistungsplus – lässt den M5 dann noch hemmungsloser vorausstürmen. Er sprintet schneller, zieht beispielsweise in der Überholdisziplin von Tempo 80 auf 120 (noch) brachialer durch. Auch wenn die E-Klasse etwa gleich schnell loszischt – nach Messblatt muss sie sich deutlich geschlagen geben. Die Maschine im M5 dreht noch gieriger hoch, sein Getriebe peitscht die Gänge nochmals zügiger durch als die MCT genannte Sport-Schaltbox des Mercedes – die Abkürzung steht für "Multi-Clutch Transmission".

Weitere Details zu den beiden Sport-Limousinen gibt es in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen lesen Sie in AUTO BILD 12/2012 – ab sofort im Handel.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Das bessere, schnellere und sogar günstigere Auto ist der BMW – sofern man in der 100.000-Euro-Liga von günstig sprechen kann. Der 5er gewinnt unseren Vergleich nach Punkten deutlich. Dennoch dürfte eine Kaufentscheidung aus anderen Gründen fallen. Charakterlich unterscheiden sich M5 und E 63 nämlich viel stärker, als es unser Ergebnis ausdrückt. So oder so: Jede dieser Limousinen fasziniert wie kaum ein anderes Auto.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.