BMW M6 Coupé FL (Detroit): Sitzprobe

BMW M6 Coupé BMW M6 Coupé BMW M6 Coupé

BMW M6 Coupé FL (Detroit Motor Show 2015): Sitzprobe

— 14.01.2015

Erstes Treffen mit dem neuen M6 Coupé

Mit einem leichten Facelift schickt BMW seine komplette 6er Baureihe auf die Detroit Motor Show. Wir haben im Top-Modell M6 Coupé Platz genommen.

Cabrio, Coupé, Gran Coupé – BMW ist mit einem gelifteten Dreierpack zur Detroit Motor Show (NAIAS, 17. bis 25. Januar 2015) gereist. Im Vergleich zum Vorgänger wurden optische Veränderungen an den BMW-Nieren, Front- und Heckschürzen, Endrohrblenden und den Scheinwerfern vorgenommen. Außerdem kommen alle Modellvarianten ab sofort mit einer serienmäßigen Sportabgasablage. Auch das Fahrwerk wurde "leicht verfeinert", erklärt BMW. Wir haben das BMW M6 Coupé genauer unter die Lupe genommen, um festzustellen, was noch alles neu ist.
Alle News und Tests zu BMW

Leder, Lack und LED: Neue Ausstattungsoptionen

Für Personen mit einer Körpergröße über 1,70 Meter wird es im Fond ziemlich eng.

Ab sofort gibt es die M-6er mit frischen Lackfarben und Lederausstattungen. Wir haben uns für ein M6 Coupé in der Farbe "Austin Yellow Metallic" entschieden. Rein äußerlich fallen die neuen, serienmäßigen LED-Scheinwerfer und die M-Nieren mit den breiten Doppelstegen auf. Halt findet der 6er auf breiten 19-Zollfelgen. Optional gibt's auch 20-Zöller. Die Heckschürze mit integriertem Diffusoreinsatz verstärkt das ultra-sportliche Gesamtbild. Darüber befindet sich der kleine, scharfe Spoiler in dunkler Carbon-Optik. Für einen tiefen Fahrzeugschwerpunkt sorgt das leichte Carbon-Dach. Apropos Carbon: Ab sofort ist für das M6 Coupé und seine Kollegen gegen Aufpreis eine neue Carbon-Keramik-Bremsanlage erhältlich.

Detroit Auto Show (NAIAS) 2015: Messerundgang

Lexus GS F Infiniti Q60 Concept

Wenig Veränderungen am Cockpit. BMW hat zwei neue Apps ins System integriert.

Auch im Innenraum wurde optimiert und verfeinert. Vor allem die Integration zweier Apps, die jetzt ins serienmäßige BMW Connected Drive eingespeist werden können, sind zu erwähnen. Die "BMW Laptimer App" dient zur Analyse des Fahrverhaltens, mit der "GoPro App" können Action-geladene Aufnahmen (zum Beispiel von der Rennstrecke) dokumentiert werden. iOS- und Android-User können diese beiden Apps herunterladen und dann in ihrem M-Fahrzeug nutzen. In den elektrischen M Sport-Ledersitzen fühlt man sich pudelwohl. Die großen Seitenwangen bieten perfekten Halt. Hinten ist mit dem Komfort allerdings Schluss, Personen über 1,70 Meter müssen Kopf und Knie einziehen. Der schwarz-graue Innenraum bekommt durch die dünnen, gelben Ziernähte einen giftigen Touch. Das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kann über die im Lederlenkrad integrierten Schaltwippen bedient werden. In den Einstiegsleisten ist ein illuminiertes M6-Logo integriert. Applikationen in Schwarzchrom sollen zusätzliche Noblesse versprühen, eine Bang&Olufsen-Anlage sorgt für ein sattes Klangerlebnis.

BMW M6 Coupé FL (Detroit): Sitzprobe

BMW M6 Coupé BMW M6 Coupé BMW M6 Coupé

Bis zu 575 PS sind möglich

Alle Neuerungen des Facelifts erhalten sowohl das M6 Coupé als auch das M6 Cabrio und das viertürige M6 Gran Coupé. Auf Triebwerk-Seite bleibt alles beim Alten. Der 4,4 Liter große V8-Biturbo leistet nach wie vor 560 PS. In Kombination mit dem optionalen Competition-Paket stehen sogar 575 PS zur Verfügung. In 4,2 Sekunden katapultiert sich das BMW M6 Coupé auf Tempo 100. Marktstart soll im Frühjahr 2015 sein, die Preisliste des Coupé beginnt bei 126.600 Euro.

Stichworte:

Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.