BMW/Mini: Neuheiten bis 2016

— 19.11.2010

Die bayerische Revolution

Bei der Renovierung des Modelprogramms kennt BMW keine Tabus: Dreizylinder, Frontantrieb und reine Elektrofahrzeuge stellen ab 2013 die traditionelle BMW-Welt auf den Kopf.



In den nächsten Jahren werden wir erleben, wie BMW sich radikal neu erfindet und Neuheiten präsentieren wird, die zuvor undenkbar erschienen: Autos mit Frontantrieb, Dreizylinder und Kohlefaserkarosserien – beim Umbau des Modellprogramms kennen die Bayern keine Tabus.Aber der Reihe nach. Das neue 6er Gran Coupé und die M-Verisonen für 6er Coupé und Cabrio kommen noch 2012, ebenso wie der Mittelklasse-Kombi 3er Touring. Vier weitere Karosserievarianten des 3er sollen folgen: 2013 der fünftüriger GT nach dem Vorbild des 5er GT, sowie Coupé und Cabrio. Als letzte Modellvariante wird zwei Jahre später im Stil des 6er Gran Coupé ein eleganter Viertürer nachgelegt.

Überblick: Alle News und Tests zu BMW

Der 1er GT bricht ein Marken-Tabu und wird 2013 der erste BMW mit Frontantrieb. 

Die Fahrzeuge von Lifestyle-Tochter Mini bekommen mit dem Modellwechsel ab 2013 ein deutlich überarbeitetes Design. Außerdem wächst die Familie um mindestens ein weiteres Crossover-Modell. Spätestens ab 2014 müssen BMW-Traditionalisten ganz stark sein: Mit dem 1er GT steht dann nämlich der erste BMW mit Frontantrieb beim Händler. Die neue Antriebsarchitektur (FAA) kommt von Mini teilt. Ein Kulturschock? Vielleicht, aber die Münchner müssen eine ganzen Reihe von kleinen, sparsamen Autos an den Start bringen. Fest geplant sind weiterhin ein 1er Touring in Form eines hochbauenden Sportkombis sowie der 1er City, ein kleiner, sportlicher Stadt-Flitzer. Ob es wirklich bei der Bezeichnung "1er" für die kompakten Fronttriebler bleibt ist mehr als fraglich. Sollte die nächste Generation des aktuellen 1er (F20) weiterhin auf Heckantrieb setzen, wäre eine deutlichere Abgrenzung im Namen durchaus plausibel.

Überblick: Alle News und Tests zu Mini

Der BMW M3 kann sich dem Downsizing nicht entziehen und "verliert" zwei Zylinder. Dank Turboaufladung steigt die Leistung dennoch.

Nächste Neuheit sind die Dreizylinder-Motoren, die künftig nicht nur in den kleinen BMW-Modellen stecken, sondern auch im Sportwagen i8 (ab 2014 ) kommen werden. Der Öko-Sportler ist das Topmodell der künftigen Hightech-Baureihe Project i. Den Anfang dort macht 2013 der rein elektrisch betriebene BMW i3. Die i-Modelle stehen mit Namen und Technik abseits vom bekannten Modellprogramm. Carbon-Karosserien mit geringem Luftwiderstand senken den Verbrauch, Hybrid- und Elektroantriebe sorgen für Antriebsalternativen. Die Baureihe wird in den kommenden Jahren mit dem Van i5 und dem kleinen i1 Stück für Stück ausgebaut. Auch die konventionellen Antriebe werden weiter auf Effizienz getrimmt. Das sportliche Aushängeschild BMW M3 bildet da keine Ausnahme und kehrt 2013 zum Reihen-Sechszylinder zurück. Nach dem M5 bricht auch der M3 mit dem Prinzip des freisaugenden Hochdrehzahlmotors. Bis zu drei Turbolader werden die zwei fehlenden Zylinder aber mehr als aufwiegen. Diese und weitere Neuheiten zeigen wir Ihnen oben in der Galerie. Wenn sie wissen wollen, was die anderen Hersteller bis 2014 planen, dann klicken Sie auf die Links in der Tabelle.


Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige