BMW Operating System 7.0: Erste Infos

BMW Operating System 7.0: Neues Infotainment

Volldigital – BMW macht's wie Mercedes

BMWs neue Cockpit-Generation wird volldigital, Instrumenten- und Mitteldisplay sind zukünftig miteinander verbunden. AUTO BILD hat erste Infos.

Einen Vorläufer des neuen Cockpits zeigte BMW bereits in der Studie Concept X7.

Mercedes hat es mit MBUX in der A-Klasse vorgemacht, jetzt zieht BMW nach: Das Cockpit der Zukunft wird volldigital und hört bei BMW auf den etwas sperrigen Namen Operating System 7.0. Der Bildschirm hinterm Lenkrad geht dabei nahtlos ins Zentraldisplay über. Klare Darstellung und Strukturierung, intuitive Bedienung und personalisierbare Anzeigen sollen die großen Vorteile gegenüber dem bisherigen System sein. Das Display hinter dem Lenkrad hat BMW neu gestaltet. Aus den klassischen Rundinstrumenten werden in der digitalen Ansicht zwei halbkreisförmige Anzeigen gemacht, die die Navikarte wie eine Klammer einrahmen. Ein Vorläufer des Infotainments war bereits in der Studie Concept X7 zu sehen.

Neue BMW (2018, 2019, 2020, 2021, 2022, 2023 und 2024)

BMW 1er IllustrationBMW 1er Illustration
Damit man es intuitiver bedienen kann, hat BMW zudem Hand ans Mitteldisplay gelegt. Das Ergebnis sind bis zu zehn frei konfigurierbare Hauptseiten und eine flachere Menüstruktur, die es erlaubt, schneller auf die Einstellungen zuzugreifen. Bedient wird das neue Infotainmentsystem per iDrive-Controller, Touch-, Sprach- und Gestensteuerung. Denkbar ist, dass das neue System bereits im X7 oder im 7er Facelift zum Einsatz kommt.

BMW Operating System 7.0: Erste Infos

Autor: Katharina Berndt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.