BMW präsentiert den F1.08

BMW-Sauber TF1.08 BMW-Sauber TF1.08

BMW-Sauber präsentiert den F1.08

— 14.01.2008

Den ersten Sieg im Visier

BMW-Sauber hat heute den F1.08 vorgestellt. Der weiß-blaue Bolide soll 2008 mit Nick Heidfeld und Robert Kubica den ersten Sieg der Bayern in der Königsklasse des Motorsports einfahren.

Vize-Weltmeister BMW-Sauber hat am Montag, 14. Januar 2008, sein neues Formel-1-Auto F1.08 präsentiert. Mit dem Rennwagen will das deutsche Team in der kommenden Saison den ersten Sieg einfahren und Ferrari sowie McLaren-Mercedes Paroli bieten. "In dem neuen Wagen steckt alles, was wir in zweieinhalb Jahren gelernt haben. Es ist ein großer Schritt", sagte Motorsportchef Mario Theissen bei der Vorstellung des weiß-blauen Boliden in der Münchner BMW-Welt. Auch Nick Heidfeld war begeistert: "Das ist das schönste Auto, das ich je gesehen habe", meinte der Mönchengladbacher. Zweiter Fahrer ist wie im Vorjahr der Pole Robert Kubica. Wer den Posten als Test- und Ersatzfahrer nach dem Weggang von Timo Glock zu Toyota bekommt, soll bis Ende dieses Monats entschieden werden. Die besten Aussichten auf das Testcockpit haben der Este Marko Asmer und der Spanier Javier Villa. Asmer war in der Saison 2007 der überlegene Sieger der britischen Formel-3-Meisterschaft und Villa hat die letzten Saison in der GP2 mit Rang sechs abgeschlossen. Beide absolvierten im Dezember 2007 erste Tests für BMW, bei denen Asmer der deutlich Schnellere war.

Robert Kubica (links) und Nick Heidfeld wollen 2008 mit ihrem neuen Arbeitsgerät den ersten Formel-1-Sieg für BMW verwirklichen.

Bereits an diesem Dienstag soll der neue Rennwagen bei den offiziellen Tests im südspanischen Valencia auf Herz und Nieren geprüft werden. Auffallend ist der massive Frontflügel, der dem F1.08 Stabilität geben soll, nachdem die Traktionskontrolle in der kommenden Saison nicht mehr erlaubt ist. In diesem Jahr startet die Meisterschaft am 16. März in Melbourne. Wann der erste Sieg für den BMW-Boliden fällig ist, darauf wollte sich Theissen allerdings nicht festlegen: "Das wird schwierig, denn die zwei Teams vor uns sind die stärksten und erfahrensten und haben über den Winter sicher auch einen großen Sprung gemacht. Also müssen wir noch schneller entwickeln als sie", meinte der BMW-Motorsportdirektor. 2009 will BMW-Sauber aber auf jeden Fall um den Titel mitfahren.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.