BMW 6er (E63)

BMW "Serviceaktion"

— 25.06.2012

Zündspulen-Probleme

BMW hat Probleme mit den Zündspulen der N43-Vierzylinder- und der N53-Sechszylindermotoren. In Deutschland müssen rund 111.000 Autos überprüft werden.

BMW muss diverse Modelle aus den Baujahren 2007 und 2008 in der Werkstatt überprüfen. Es handelt sich um 1er (E8x), 3er (E9x), 5er (E6x) und 6er (E63, E64) Fahrzeuge mit den direkteinspritzenden Vier-(N43) bzw. Sechs-(N53)Zylinder Otto-Saugmotoren. In Deutschland sind laut BMW rund 111.000 Fahrzeuge betroffen, weltweit sind es mehr als 244.000 Autos. Bei den Fahrzeugen soll die Zündspule getauscht werden, weil sie bei Temperaturbeständigkeit und Isolierwirkung frühzeitig ausfallen könnte. Die Folge wären Motoraussetzer. BMW betonte, das Problem sei nicht sicherheitsrelevant.

Überblick: Alle News und Tests zu BMW

Die Zündspulen werden im Regel im Rahmen der normalen Serviceintervalle getauscht. Der zusätzliche Arbeitsaufwand zum normalen Service beträgt laut BMW eine halbe Stunde.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.