BMW X1/Mini Countryman: Vergleich

Mini Countryman BMW X1 Mini Countryman BMW X1

BMW X1/Mini Countryman: Vergleich

— 20.12.2010

Ende im Gelände

Eine echte Schlammschlacht: Zwei Konzernbrüder zielen auf SUV-Interessenten mit sportlichen Ambitionen. Welcher macht am Ende das Rennen: Mini Countryman oder BMW X1?

Mini Countryman und BMW X1 haben es nicht leicht – weist der Münchner Stammbaum mit BMW 1er und Mini Cooper S doch gleich zwei Agilitäts-Musterknaben auf. Entsprechend hoch ist die Erwartungshaltung an die beiden Ableger: Wie viele der fahrdynamisch vorteilhaften Gene stecken noch in den beiden Kompakt-SUV? Sein spielerisches Wesen hat der Mini als Countryman abgelegt. Alles läuft eine Spur träger ab als im Dreitürer. Das 184-PS-Turbotriebwerk spielt munter, aber nicht quicklebendig auf.

Überblick: News und Tests zum Mini Countryman und zum BMW X1

Freude am Fahren: Der BMW X1 vermittelt mit seiner straffen Abstimmung Dynamik.

Die Lenkung reagiert direkt, aber nicht feinstnervig. Dazu neigt sich das kleine SUV in Kurven beträchtlich – und entlarvt so den fehlenden Seitenhalt der Sportsitze. Vor allem im Schulterbereich fehlt es an Körperunterstützung. Der X1 wittert seine Chance, sammelt mit seinem strafferen Fahrwerk, das Unebenheiten dennoch spurstabilitätserhaltend entschärft, erste Pluspunkte. Seine strammer wirkende Lenkung und die merklich geringere Seitenneigung in Kurven lassen zusammen mit den fester umklammernden Sportsitzen subjektiv sogar mehr Fahrspaß aufkommen. Doch der bis 7000 Touren jubelnde, sämige Reihensechser wirkt im Drehzahlkeller zäh, nahe dem roten Bereich angestrengt. Das kann auch die zwangsgekoppelt serienmäßige Automatik nur teilweise kaschieren. Einen manuellen Modus gibt es zwar, das Getriebe schaltet bei Kickdown jedoch stets runter und am Begrenzer hoch.

Eine Frage der Größe: Ist größer wirklich immer besser?

Vorteil Mini: Der Turbo-Vierzylinder ist wacher als der Reihensechser des BMW.

Der Turbo-Vierzylinder des Mini schiebt hingegen schon bei 1500 Umdrehungen gut an – was ihm auch auf dem steigungsreichen Sachsenring zum Vorteil gereicht. Zwar ist das mitlenkende Heck dank Allrad und längerem Radstand Vergangenheit. Dennoch wuchtet er seine geringere Masse friedfertig untersteuernd 1,5 Sekunden flotter um die Piste. Zusatzpfunde und der durchzugsschwächere Motor bringen den ähnlich leicht beherrschbaren BMW ins Hintertreffen. Zudem wollen Kurven sorgsam angebremst werden. Wer optimistisch spät verzögert und dabei einlenkt, landet mit gnadenlosem Untersteuern im Kies – dank Allrad und 195 Millimeter Bodenfreiheit aber immerhin kein unüberwindbares Hindernis.
Fahrzeugdaten BMW X1 Mini Countryman
Motor R6 R4, Turbo
Einbaulage vorn längs vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Hubraum 2996 cm³ 1598 cm³
Bohrung x Hub 85,0 x 88,0 mm 77,0 x 85,8 mm
Verdichtung 10,7 : 1 10,5 : 1
kW (PS) bei 1/min 160 (218)/6100 135 (184)/5500
Literleistung 73 PS/l 115 PS/l
Nm bei 1/min 280/2500 240/1600–5000
Antriebsart Allrad Allrad
Getriebe 6-Stufen-Automatik 6-Gang manuell
Bremsen vorn 330 mm/innenbelüftet 307 mm/innenbelüftet
Bremsen hinten 300 mm/innenbelüftet 280 mm
Radgröße vorn/hinten 7,5 x 17 7 x 17
Reifengröße vorn/hinten 225/50 R 17 205/55 R 17
Reifentyp Pirelli Cinturato P7 RFT Pirelli Cinturato P7 RFT
Länge/Breite/Höhe 4454/1798/1545 mm 4110/1789/1561 mm
Radstand 2760 mm 2595 mm
Tankvolumen 63 l 47 l
Serienfahrzeug (ohne Extras) 38.250 Euro 26.300 Euro
Messwerte BMW X1 Mini Countryman
Beschleunigung
0– 50 km/h 2,9 s 2,8 s
0–100 km/h 8,4 s 7,9 s
0–130 km/h 13,5 s 13,1 s
0–160 km/h 21,5 s 20,9 s
0–200 km/h 42,9 s 42,5 s
Viertelmeile
0–402,34 m 16,11 s 15,88 s
Höchstgeschwindigkeit
Herstellerangabe 223 km/h 210 km/h
Elastizität
60–100 km/h im 4. Gang 7,2 s 7,0 s
80–120 km/h im 5. Gang 11,3 s 9,6 s
80–120 km/h im 6. Gang 16,7 s 12,4 s
Bremsweg
100–0 km/h kalt (Verzögerung) 37,9 m (–10,2 m/s²) 35,5 m (–10,9 m/s²)
100–0 km/h warm (Verzögerung) 36,4 m (–10,6 m/s²) 35,9 m (–10,8 m/s²)
Testverbrauch
Ø auf 100 km 10,4 l Super Plus 7,6 l Super Plus
Reichweite 600 km 620 km
Leergewicht 1712 kg 1452 kg
Leistungsgewicht 7,9 kg/PS 7,9 kg/PS
Zuladung 468 kg 388 kg

Autor: Frank Wiesmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.