BMW X5 G05 (2018): Erlkönig

BMW X5 G05 (2018): Erlkönig

BMW X5 (2018): Vorschau

— 28.06.2017

Neuer BMW X5 kommt 2018

Nach der Vorstellung des X3 kann nun auch über das Design des X5 spekuliert werden. Das SUV steht voraussichtlich auf einer neuen, leichteren Plattform.

Nach gut fünf Jahren Bauzeit löst 2018 ein neuer BMW X5 das aktuelle, seit 2013 produzierte Modell ab. Nachdem nun der X3 präsentiert wurde, lassen sich auch Rückschlüsse auf das Design des X5 ziehen. Eine neue Illustration greift diese Vermutungen auf. Große Sprünge sind beim Design allerdings nicht zu erwarten, genau wie bei den Abmessungen dürfte auch das Äußere des X5 nicht groß vom aktuellen Modell abweichen. Die größte Änderung gibt es unter dem Blech: Das neue SUV basiert auf einer neuen Plattform namens CLAR (Cluster Architecture), die leichter, verwindungssteifer und gleichzeitig flexibler sein soll als ihre Vorgänger. Voraussichtlich wird CLAR bei allen zukünftigen SUVs und anderen Baureihen vom BMW 3er aufwärts zum Einsatz kommen.

Neue BMW (bis 2024)

BMW i5 Illustration BMW Z4 Illustration BMW 3er Illustration

X5 M mit über 600 PS

Leicht hat es der neue X5 aber nicht: Von unten drückt der inzwischen erwachsene und deutlich günstigere X3, nach oben setzt der neue X7 klare Grenzen. Doch BMW hält dagegen, zum Beispiel mit dem X5 Hybrid, dessen E-Motor statt ca. 88 PS mindestens 120 PS leistet. Oder mit einer Auswahl aus Vier-, Sechs- und Achtzylindern. Oder mit der nächsten Stufe der M-Varianten, die mit mehr Ladedruck sogar die 600-PS-Hürde nehmen könnten. AUTO BILD geht davon aus, dass die Preise für die neue Generation weitgehend unverändert bleiben, derzeit kostet der BMW X5 mindestens 56.600 Euro.

Neue SUVs: Kompaktklasse (bis 2020)

Autoren: Georg Kacher, Andreas Huber

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung