BMW X5 M50d/Porsche Cayenne S Diesel: Vergleich

— 05.02.2013

Diesel-SUVs mit mächtig Dampf

Leistungsstarke SUVs sind eine feine Sache – wenn nur der Verbrauch nicht wäre. Dass man beides auch in Einklang bringen kann, beweisen die Powerdiesel von BMW und Porsche.



Einen gewissen Eigensinn kann man den Jungs von Porsche ja wirklich nicht absprechen. Man nehme zum Beispiel ihren 911, den sie mit Liebe immer wieder zum besten Sportwagen der Welt perfektionieren, obwohl das Heckmotorkonzept nun wirklich nicht zu den anspruchslosesten gehört. Oder ihre ganz eigene Markenidentität, wonach selbst ein 2,3-Tonnen-SUV talentiert durchs Kurvige schwingen können muss. Im Cayenne S Diesel wummert nun in Form des Audi-stämmigen V8-Biturbodiesels eine ebenso druck- wie maßvolle Kraftquelle. Natürlich ging die Transplantation mit einigen Modifikationen einher.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Die Lenkung ist etwas indirekt, das Einlenkverhalten träge. Abhilfe schafft hier nur die Aufpreisliste – mit extrabreiten 20-Zöllern.

BMW BMW offeriert in dieser Klasse immerhin 381 PS, da kann man in Zuffenhausen nicht mit serienmäßigen 340 Audi-PS ankommen. Doch auch wenn der X5 mit seiner Leistung recht offen hausiert, so kann er damit doch nicht von seinem Alter ablenken. Spätestens innen, wenn das geschulte BMW-Auge nach Fahrerlebnisschalter, Start-Stopp oder der aktuellen Bedienlogik am großen Multifunktionslenkrad fahndet, offenbart er, dass hinter seinem fein belederten Instrumententräger eben nicht mehr die aktuellste Rechnergeneration mit Bits und Bytes jongliert. Auch mit dem sportlichen Anstrich ist es innen nicht allzu weit her. Stattdessen formt das Mobiliar eine edle Festung der Gediegenheit, indem die großflächige Lederlandschaft mit detailverliebten Carbonreglern um die Wette nobelt.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Das adaptive Luftfahrwerk schmust auf Wunsch sanft über Bodenwellen – oder drückt jede Asphaltanomalie formgenau ins Gesäß.

Porsche Auch der Porsche fährt so ziemlich jede materielle Annehmlichkeit auf. Doch dabei verhehlt er nicht, dass man sportlich residiert. Die Mittelkonsole wächst als carbongespickter Trennstreifen ins Cockpit, die Sitze schmiegen sich ebenso sanft wie bestimmt um die Taille, während das dreispeichige Sportdesignlenkrad als griffoptimierte Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine fungiert. Er fährt sich wie ein typisches Vollwert-SUV, sperrt souverän aus, was die Umwelt an störendem Beiwerk serviert; gleichzeitig bewahrt er sich den gesamten Informationsfluss zum Wohle der Fahrdynamik. Heißt im Klartext: Die Lenkung funkt präzise, das Fahrwerk dämpft verbindlich, während sich der Diesel allergrößte Mühe gibt, nicht als solcher erkannt zu werden, und dies am Ende sogar schafft. Weitere Details zu den beiden gewichtigen Sportlern gibt es in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel gibt's im Online-Heftarchiv als PDF-Download.
Technische Daten BMW Porsche
Motor R6, Triturbo V8, Biturbo
Hubraum 2993 cm³ 4134 cm³
kW (PS) bei 1/min 280 (381)/4000–4400 281 (382)/3750
Nm bei 1/min 740/2000–3000 850/2000–2750
Messwerte
0–100 km/h 5,4 s 5,3 s
0–200 km/h 23,2 s 23,3 s
Testverbrauch Ø auf 100 km 10,9 l Diesel 11,4 l Diesel
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (abgeriegelt) 252 km/h
Preise
Serienfahrzeug ohne Extras 82.700 Euro 77.684 Euro
Ausstattung
Radsatz 1.280 Euro (20 Zoll) 5.063 Euro (21 Zoll)
adaptive Sportsitze - 1.892 Euro
Fahrwerk/Lenkung 2.180 Euro (adaptiv) 3.499 Euro (Luftfederung)/262
Bremsen Serie 8.033 Euro (Keramik)
elektr. Drehmomentverteilung Serie 1.488 Euro
Endrohroptik Serie 934 Euro
Preis Testwagen gewertet 82.700 Euro 98.855 Euro

Leistungsstarke Powerdiesel von BMW und Porsche

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. BMW X5 M50d (Typ E70), Porsche Cayenne S Diesel (Typ 92A)

Veröffentlicht:

05.02.2013

Preis:

1,00 €


Autor:

M. Iglisch

Fazit

Auch wenn die Uhr geradeaus ein Remis verzeichnet, so kommt der sportlichere Dieselmotor eindeutig aus München. Die Querdynamik dominiert hingegen der Cayenne, der zudem famos klingt und sich wie ein Sportwagen um den Fahrer schmiegt. Zur Perfektion fehlt somit nur noch das Getriebe des BMW – und dessen Raumangebot.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige