BMW X6: Paris 2014

BMW X6 (2015): Autosalon Paris 2014

— 06.06.2014

So kommt der neue BMW X6

BMW schickt den neuen X6 ins Rennen. Leichter und sparsamer, aber immer noch äußerst stattlich kommt das frische SUV-Coupé daher – auch mit M-Power. Alle Infos und Preise!

Video: BMW X6 (2014)

Neues SUV-Coupé auf Diät

Eigentlich gäbe es Grund genug, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Fast 250.000 Mal – vor allem in China und den USA – verkaufte sich das anfangs belächelte SUV-Coupé BMW X6 weltweit. Doch für den Schöpfer einer neuen Gattung, den BMW selbst Sports Activity Coupé nennt, taucht mit dem Mercedes MLC ein Konkurrent am Horizont auf. Und so überarbeiteten die Bayern ihren 2008 geborenen Exzentriker für eine zweite Generation. Dezent zwar, aber mit erkennbar neuen Erfolgsaussichten.

Mercedes Concept Coupé SUV: Peking Auto Show 2014

Mercedes Concept Coupé SUV: Peking Auto Show 2014 Mercedes Concept Coupé SUV: Peking Auto Show 2014 Mercedes Concept Coupé SUV: Peking Auto Show 2014

Der M50d mit Twinpower-Turbo, 381 PS und spezifischer Fahrwerktechnik ist die Sportler-Variante des BMW X6.

Optisch orientiert sich der BMW X6 am Basis-Bruder X5. An der Front machen lediglich große Lufteinlässe den Unterschied, das Heck wurde im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich harmonisiert. Äußerlich kaum sichtbar sind diverse Aerodynamik-Verbesserungen. Sie tragen zur Reduzierung des Durchschnittsverbrauchs von offiziell bis zu 22 Prozent im Vergleich zur ersten Generation bei. Ebenfalls mitverantwortlich dafür sind eine Gewichtsreduzierung von bis zu 40 Kilo (je nach Ausführung) und einige technische Feinheiten. So wird dank der Segelfunktion das serienmäßige Achtstufen-Automatikgetriebe zwischen 50 und 160 km/h abgekoppelt, wenn der Fahrer weder Gas gibt noch bremst. Die Folge: Der X6 gleitet ohne Motorschleppmoment und mit minimalem Verbrauch dahin.

BMW X5 25d als sDrive und xDrive

Doch wen interessiert beim BMW X6 schon der Verbrauch? Viel wichtiger sind beim Dynamiker die Antriebe. Zum Verkaufsstart im Dezember 2014 stehen zur Verfügung: ein 450 PS starker und 4,4 Liter großer V8-Benziner (plus 43 PS) mit einem maximalen Drehmoment von 650 Newtonmetern im BMW X6 xDrive50i; Sprint auf 100 km/h in 4,8 Sekunden, 9,7 l Verbrauch, 225 g CO2/km. Dazu ein Reihensechszylinder-Diesel (258 PS) im xDrive30d sowie ein weiterer Reihensechszylinder mit Dreifach-Turbo (Dreiliter, 381 PS, 740 Nm, 6,6 l Verbrauch, Sprint in 5,2 Sekunden, elektronisch abgeriegelt bei 250 km/h) im sportlichen M50d. Im Frühjahr 2015 folgen dann noch der neue xDrive35i (306 PS) und der xDrive40d (313 PS).

Der Innenraum des M50d glänzt mit Alcantara-Leder-Sportsitzen, schicken Alu-Leisten und natürlich reichlich Multimedia.

Innen versprechen die Modifikationen beim 4909 mm langen, 1989 mm breiten und 1702 mm hohen Flachdach-SUV mehr Platz. Auch im Kofferraum, der maximal bei umgelegter Rückbank mit 1525 Litern 75 Liter mehr Volumen bietet als bisher. Die Heckklappe kann per Fernbedienung, auf Knopfdruck oder mit Sensoren unterm Heck berührungslos geöffnet werden. Wie gewohnt wird auch beim X6 der zweiten Generation Sicherheit groß geschrieben, ohne auf Fahrspaß zu verzichten. Das BMW-Allradsystem xDrive ist ebenso serienmäßig an Bord wie das Sicherheitspaket Driving Assistant. Optional erhältlich sind unter anderem LED-Scheinwerfer, ein Nachtsichtsystem, ein Autopilot für Niedrigtempo in Stau und stockendem Verkehr und ein Parkassistent. Dieser hilft bei der Suche nach einer Parklücke und manövriert das Auto anschließend per Knopfdruck selbstständig ein.

BMW X6 (2015): Autosalon Paris 2014

Head-Up-Display mit vielen Informationen

Und natürlich kommt auch Multimedia im Hightech-Fahrzeug nicht zu kurz – dank eines 10,25 Zoll großen Instrumentendisplays und eines Head-Up-Displays, das nicht nur Fahrinfos auf die Windschutzscheibe projiziert, sondern auch Telefonkontakte oder das Entertainmentprogramm mit mehr als 24 Millionen Musiktiteln. Eine fest verbaute SIM-Karte hilft bei Office-Anforderungen, über das BMW ConnectedDrive-System können das Smartphone und diverse Apps genutzt werden.

Preisliste startet bei 66.150 Euro

Auch eine Preisliste hat BMW bereits veröffentlicht. Als Basistarif rufen die Bayern für den X6 xDrive35i (ab Frühjahr) 66.150 Euro (Vorgänger 63.200 Euro) auf. Der günstigste Diesel xDrive30d ist mit 66.650 Euro (62.500) nur wenig teurer. Den kräftigen Benziner xDrive50i gibt es ab 82.500 Euro (80.800). Der BMW X6 M50d startet bei 87.300 Euro (86.700). Das M-Sportpaket mit Aerodynamikpaket, Doppelspeichendesign, Chrom-Außenspiegel und Sportflair im Cockpit kostet ab 5600 Euro. Seine Messepremiere feiert der neue BMW X6 aller Wahrscheinlichkeit nach im Oktober auf dem Autosalon Paris 2014.
BMW X6 (2014): Technische Daten und Preise
Modell Leistung Verbrauch kombiniert Preis
BMW X6 xDrive35i * 225 kW/306 PS 8,6-8,5 l/100 km 66.150 Euro
BMW X6 xDrive50i 330 kW/450 PS 9,7 l/100 km 82.500 Euro
BMW X6 xDrive30d 190 kW/258 PS 6,0 l/100 km 66.650 Euro
BMW X6 xDrive40d * 230 kW/313 PS 6,3-6,2 l/100 km 71.850 Euro
BMW X6 xDriveM50d 280 kW/381 PS 6,6 l/100 km 87.300 Euro
* = voraussichtlich bestellbar ab Frühjahr 2015

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.