BMW X6 Hybrid in den USA

Bilder: Aus für den BMW X6 Hybrid in den USA Bilder: Aus für den BMW X6 Hybrid in den USA

BMW X6 Hybrid in den USA

— 10.10.2011

Goodbye America

Bei ihnen zählt offenbar nur Leistung. Die Amerikaner finden keinen rechten Gefallen am BMW X6 ActiveHybrid. Deshalb verschwindet das Power-SUV mit Doppel-E-Motor vom wichtigsten Automarkt der Welt.

BMW bietet den X6 künftig nicht mehr als Hybridversion auf dem US-Markt an. Grund sind die schwachen Verkaufszahlen. Der X6 Hybrid kostet in den USA ähnlich viel wie die deutlich stärkere M-Version. In Deutschland wird das Hybrid-SUV unverändert zu Preisen ab 103.000 Euro angeboten. Bei ihm unterstützen zwei Elektromotoren den 4,4-Liter-Achtzylinder zu insgesamt 485 PS. Bis 60 km/h kann der X6 ActiveHybrid – gut zu erkennen am "Powerdome", dem Höcker auf der Motorhaube – rein elektrisch über die Straße surren.

Auf einen Blick: Alle News und Tests zum BMW X6

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung