BMW X6 Hybrid in den USA

Bilder: Aus für den BMW X6 Hybrid in den USA Bilder: Aus für den BMW X6 Hybrid in den USA

BMW X6 Hybrid in den USA

— 10.10.2011

Goodbye America

Bei ihnen zählt offenbar nur Leistung. Die Amerikaner finden keinen rechten Gefallen am BMW X6 ActiveHybrid. Deshalb verschwindet das Power-SUV mit Doppel-E-Motor vom wichtigsten Automarkt der Welt.

BMW bietet den X6 künftig nicht mehr als Hybridversion auf dem US-Markt an. Grund sind die schwachen Verkaufszahlen. Der X6 Hybrid kostet in den USA ähnlich viel wie die deutlich stärkere M-Version. In Deutschland wird das Hybrid-SUV unverändert zu Preisen ab 103.000 Euro angeboten. Bei ihm unterstützen zwei Elektromotoren den 4,4-Liter-Achtzylinder zu insgesamt 485 PS. Bis 60 km/h kann der X6 ActiveHybrid – gut zu erkennen am "Powerdome", dem Höcker auf der Motorhaube – rein elektrisch über die Straße surren.

Auf einen Blick: Alle News und Tests zum BMW X6

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.