BMW X6 M als Pace Car

BMW X6 M als Pace Car BMW X6 M als Pace Car

BMW X6 M als Pace Car

— 15.04.2009

Master der Meute

Der stiehlt den Moto-GP-Rennern glatt die Schau: BMW hat den brandneuen X6 M bereits auf die Piste geschickt. In einer Sonderausführung als Pace Car hält er locker mit den schnellsten Motorrädern der Welt Schritt.

Hält den Rest der Welt auf Abstand: BMW hat den neuen X6 M bereits Rennluft schnuppern lassen. Am Osterwochenende 2009 war das Sport-SUV als Pace Car beim 1. Lauf der Motorrad-WM Moto GP dabei. Dabei stahl das Super-SUV der Königsklasse des Motorradsports in der Wüste von Qatar glatt die Schau: In den traditionellen M-Farben lackiert und mit rotem Warnlicht auf dem Dach war es auch von den entfernteren Tribünenrängen gut sichtbar. Und dank 555 PS und einem Spitzentempo von 275 km/h ließ sich der ExtreMsportler von der ihn verfolgenden Motorrad-Meute nicht so ohne weiteres einholen. Auch die Beschleunigungswerte sind denen von Zweirädern verdächtig ähnlich: In nur 4,7 Sekunden katapultiert ein V8 mit 4,4 Liter Hubraum das Monstrum auf 100 km/h.

Auch VIP-Shuttles von BMW M

In den beiden Turboladern bauen sich bis zu 1,5 Bar Druck auf, das resultiert in einem Drehmoment von 680 Nm schon bei 1500 Umdrehungen. Das Safety Car hält bei Kollisionen oder gefährlichen Situationen das Feld auf Abstand. In der mittlerweile elften Saison begleitet BMW M die Rennserie und stellt dabei stets die motorisierten Abstandswarner. Neben fünf weiteren Safety Cars vom Typ X6 M und M6 stellt BMW M auch außerhalb der Rennstrecke das rollende Material mit zwölf ViP-Shuttles der Typen M3, 330i touring, X5 4,8i und M5 touring. Der nächste Renn-Auftritt für den X6 M ist am 26. April 2009 in Japan.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.