Boom bei Luxus-Autos

Boom bei Luxus-Autos Boom bei Luxus-Autos

Boom bei Luxus-Autos

— 30.05.2002

Maybachmania

Die Mercedes-Legende entwickelt sich zum Bestseller. Und offensichtlich auch Edel-Karossen anderer Hersteller.

2002, ein Krisenjahr der Automobilindustrie? Nie zuvor verkauft sich Luxus auf Rädern und PS-Power mit Preisen in Immobilienhöhe besser als in der oft zitierten "Talsohle der Branche". Verstehe das, wer will. Kein Kunde hat bisher die Luxusvilla auf Rädern, die wieder belebte Mercedes-Legende Maybach, gesehen, und doch liegen bereits an die 500 Bestellungen vor. Der Preis des Kingsize-Autos mit 360.000 Euro ohne "landesübliche Steuern", wie es in der Firmeninformation heißt, scheint kein Problem zu sein.

Dafür ist die Beratung besser als bei jedem Bausparvertrag. Dem Maybach-Kunden wird ein Personal Liaison Manager zur Seite gestellt, der mit ihm die Ausstattung einschließlich Panzerglasschutz, Perserteppich und Kühlschrank bespricht. Bald wird das Autowunderwerk an Bord der "Queen Elizabeth 2" in die USA verschifft. Das soll der wichtigste Maybach-Markt überhaupt werden. Herrscht über deutsche Kunden diskretes Schweigen, haben sich internationale Käufer zum Luxusprojekt bekannt. Der Sultan von Brunei beispielsweise, das japanische Kaiserhaus und ein paar Ölförderer aus Bahrain.

Der Maybach ist nicht ein einsamer Lichtstreif am Horizont, ähnlich sensationelle Erfolge feiert der Phaeton mit Volkswagens neuer Formel: Größe, Luxus und Technikbrillanz. Auch bei der Zwölfzylinderlimousine füllen sich die Bestellbücher, ohne dass bisher persönliche Probefahrten möglich waren. Und dann Porsche, das kleine Eliteunternehmen mit den teuren schnellen Zweisitzern als Anti-Aging-Programm kann den Käuferansturm kaum noch bewältigen, verordnet darum Sonderschichten an Samstagen und Sonntagen. Dazu startet im Herbst die schärfste Versuchung, seit es Offroader gibt. Porsches Rennwagen fürs Gelände, der Cayenne mit bullenstarkem Turbotriebwerk und 110.000 Euro auf dem Preisschild, soll für 2003 schon ausverkauft sein (rund 25.000 Stück).

Den Slogan "Vorsprung durch Technik" könnte Audi durch Understatement ersetzen. Für alle, die den Neid ihrer Mitmenschen fürchten, den Sport- und Luxusmobile der Extraklasse nun einmal erzeugen, aber für "getarnte" Tempo-300-Renner bereit sind, 86.500 Euro zu zahlen, baut Audi den RS 6 Biturbo mit 450 PS, High-Tech-Paket und Fahrleistungen wie auf der Rennpiste. Der stärkste Vier-Ringe-Express geht weg wie warme Semmeln.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.