Bosch investiert Millionen

Bosch investiert Millionen

— 28.08.2007

Diesel-Boom in Indien

Bosch investiert weitere 100 Millionen Euro in Indien, um dem wachsenden Markt für Dieselkomponenten gerecht zu werden. Damit steigen die Aufwendungen in neue Anlagen auf 325 Millionen Euro.

Bosch hat am Standort Nashik in Nordindien die landesweit erste Fertigung von Injektoren für Common-Rail-Dieseleinspritzsysteme eröffnet. Der weltweit größte Zulieferer investierte etwa 100 Millionen Euro in das neue Werk, binnen drei Jahren steigen die Aufwendungen für neue Anlagen in Indien damit auf 325 Millionen Euro. Noch in diesem Jahr sollen aus Nashik rund 100.000 Injektoren ausgeliefert werden. Im Jahr 2010 soll das Produktionsvolumen rund 3,5 Millionen Stück erreichen. Grund für die Aufstockung ist die erwartete Steigerung des Dieselanteils in Indien: Bosch geht davon aus, dass der Anteil an Selbstzündern auf dem indischen Markt für Personenkraftwagen von derzeit 30 Prozent auf mehr als 40 Prozent im Jahr 2010 steigen wird. Im Jahr 2006 hatte Bosch rund 40.000 Common-Rail-Systeme in Indien abgesetzt. Im Jahr 2010 sollen es voraussichtlich 1,3 Millionen Systeme sein.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.