Boss GP

Boss-GP: Formel-1-Auto zerlegt

— 07.08.2017

66-Jähriger zerstört Jaguar-F1-Auto

Klaas Zwart crashte im Training zum Boss-GP-Rennen in Assen mit seinem Jaguar R5 aus der Formel-1-Saison 2004. Auch Ingo Gerstl mit Fehler.

Bitter für die zahlreichen niederländische Fans bei den Gamma Race Days in Assen am ersten August-Wochenende: Sie wollten eigentlich auch ihren Lokalmatadoren Klaas Zwart auf der Strecke sehen und seinen Jaguar-Ford R5 aus der Formel-1-Saison 2004 mit dem lauten V10-Motor (3,0-Liter/ca. 750 PS) hören. Doch schon nach dem Training am Samstag verstummte Zwarts Wagen: Bei einem Crash mit Einschlag in die Reifenstapel wurde der Jaguar in Heckbereich zerstört. Zwart konnte an den beiden Rennen der Boss-GP-Serie nicht mehr teilnehmen.

Ingo Gerstl führt die Boss-GP-Serie derzeit an

In der Boss GP kommen PS starke Formel-Rennwagen aus diversen Serien wie der Formel 1, IndyCar, GP2 oder auch World-Series-by-Renault zum Einsatz. Zwart hatte schon im Vorjahr in Assen einen Crash, als er mit seinem Jaguar über den Wagen von Karl-Heinz Becker kletterte. Zwart ist in der Boss-GP seit Jahren dabei. Mehrmals wurde der 66-Jährige schon Meister.

Derzeit ist Ingo Gerstl auf Meisterkurs. Er pilotiert einen Toro Rosso Cosworth STR1 aus der Formel-1-Saison 2006. Der erfolgreiche Motocross-WM-Pilot entschied sich nach 32 Knochenbrüchen auf vier Räder umzusatteln. Auch er war in Assen nicht fehlerfrei: In Rennen eins drehte sich Gerstl schon in der Aufwärmrunde von der Strecke. Er ist auf einem Ölfleck ins Schleudern geraten. Das zweite Rennen entschied er für sich. Im ersten Rennen setzte sich Johann Ledermair mit einem GP2-Rennwagen durch.

14 Fahrer waren in Assen insgesamt dabei. In dieser Saison sind viele Rennen nur schwach besetzt. Nach dem Umstieg von Avon- auf Pirelli-Einheitsreifen passen die Pneus für viele Rennautos nicht mehr. Noch baut Pirelli aber keine Reifen auch für diese PS starken Formel-Flitzer.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Boss GP

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung