Brabus C 63 S (IAA 2015): Vorstellung

Brabus C 63 S (IAA 2015): Vorstellung und Preise

— 01.09.2015

C-Klasse mit 600 PS

600 PS, 800 Nm maximales Drehmoment und 300 km/h Spitze – der von Brabus getunte Mercedes C 63 S hat auf der IAA in Frankfurt Weltpremiere. Wir haben die Preise.

Auf der IAA (17. bis 27. Septmeber) in Frankfurt wird der Brabus C 63 S erstmals dem Publikum präsentiert. Die Basis bildet der mit 510 PS nicht gerade untermotorisierte Mercedes-AMG C 63 S. Doch Brabus sieht in dem 4-Liter-V8-Biturbo noch Potenzial. Mittels Zusatzsteuergerät kitzeln die Techniker 90 Extra-PS heraus. Das Ergebnis sind gewaltige 600 PS und noch extremere 800 Nm maximales Drehmoment. Mit dieser Leistung sprintet die Limousine in gerade einmal 3,8 Sekunden (Serie 4,0 Sekunden) auf Landstraßentempo. Das ist genauso schnell wie der sportliche Bruder, der Mercedes-AMG GT S. Der Vortrieb endet erst bei 300 km/h. Kostenpunkt für die Extra-Leistung: 7021 Euro.
Alle News und Test zu Brabus

Die Optik ist aggressiv

Doch der Bottroper Tuner tobt sich nicht nur unter der Haube aus. Auch optisch wird der C 63 S schärfer. Im Angebot sind: eine Frontschürze (3070 Euro) inklusive Spoilerlippe (3546 Euro), Carbon-Blenden für die seitlichen Luftauslässe, ein dezenter Heckspoiler (1999 Euro) und ein Diffusor (3546 Euro) mitsamt einer klappengesteuerten Sportauspuffanlage (5831 Euro). Um den bösen Auftritt zu unterstreichen wird der C 63 S komplett entchromt, alle Karosserieteile sind schwarz lackiert. Natürlich dürfen die klassischen Brabus Monoblock Felgen in 20 Zoll (4949 Euro) nicht fehlen. Im Innenraum vernähen die Brabus-Mannen feinstes Leder, das in etlichen Farben verfügbar ist. Für den nötigen Kontrast sorgen bei diesem Exemplar orange Nähte und die beleuchteten Einstiegsleisten.

Die Stars der IAA 2015

Weltpremiere in Frankfurt

Kurz nach der IAA in Frankfurt ist das gesamte Paket für die Limousine und das T-Modell des C 63 S erhältlich. Der von Brabus veredelte C 63 S bewegt sich nicht nur fahrdynamisch auf dem Niveau des AMG GT S. Auch preislich ist er auf Augenhöhe mit dem Sportwagen – für das hier gezeigte Exemplar sind 153.241 Euro fällig.

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Brabus Tuning-Kit

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.