Brabus GLK V12

Brabus GLK V12

— 11.12.2009

Schnellstes SUV der Welt

Das schnellste Serien-SUV der Welt. Diesen Titel reklamiert Brabus für den GLK V12. Der rennt 322 km/h Spitze und kostet mindestens 397.000 Euro. Premiere ist auf der Dubai Motor Show.

Bei Brabus hat der Wahnsinn Methode. Mit 322,3 km/h stellte der Brabus GLK V12 im Oktober 2009 auf der High-Speed-Teststrecke im italienischen Nardo einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord für straßenzugelassene SUVs auf. Jetzt feiert das 750 PS starke Super-SUV Premiere auf der Dubai Motor Show (16. bis 20. Dezember). Wie passend, denn wer den Allrad-Boliden kaufen will, sollte ein dickes Bankkonto haben: 397.000 Euro sind mindestens fällig, um sich den GLK mit Zwölfzylinder-Biturbo-Triebwerk vors Haus stellen zu können. Größte Herausforderung für die Brabus-Mannschaft war es, den fetten V12 unter die GLK-Haube zu quetschen. Der produziert ein maximales Drehmoment von 1350 Nm bei 2100 Touren, das im Auto elektronisch auf 1100 Nm limitiert ist.

Alle Tests und News zu Mercedes

Der Dachkantenspoiler soll dem GLK bei hohen Geschwindigkeiten zusätzlich Stabilität geben.

Die Maschine auf Basis des aktuellen Zwölfzylinders aus dem Mercedes S600 wurde komplett überarbeitet. Der Hubraum wird mit Hilfe einer speziellen Kurbelwelle, größerer Zylinderbohrungen, spezieller Kolben und Pleueln von 5,5 auf 6,3 Liter erhöht. Zusätzlich wurden die Dreiventil-Zylinderkpfe bearbeitet und mit Spezial-Nockenwellen bestückt. Dazu kommen noch zwei Turbolader und eine speziell programmierte Motorelektronik. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein der Leistung angepasstes Fünfgang-Automatikgetriebe und ein Differenzial mit 40 Prozent Sperrwirkung. Den Spurt auf 100 km/h erledigt der Brabus-GLK in 4,2 Sekunden, Tempo 200 sind nach 12,8 Sekunden erreicht.

Aerodynamik ist Trumpf

Eine Volllederausstattung ist im Preis von 397.000 Euro enthalten.

Die fette Frontschürze mit riesigen Lufteinlässen versorgt nicht nur Kühler und vordere Bremsen mit Frischluft, sondern minimiert zusammen mit einer zusätzlichen Carbon-Spoilerlippe auch den Auftrieb an der Vorderachse. Aerodynamik war auch Trumpf bei der Gestaltung der Kotflügelaufsätze an Vorder- und Hinterachse, die den GLK um fünf Zentimeter verbreitern. Dazwischen sorgen maßgeschneiderte Seitenschweller mit LED-Leuchten für einen glatten Übergang zwischen den vorderen und hinteren Verbreiterungen. Am Heck reduziert ein Dachspoiler den Auftrieb. Heckschürze und Rückleuchten wurden, wie die Edelstahl-Sportauspuffanlage, speziell für das Super-SUV entworfen.

Leder ist Serie

In den größeren Radhäusern haben bis zu 22 Zoll große Räder Platz, die in fünf verschiedenen Designs erhältlich sind. Speziell für das Zwölfzylinder-SUV wurde ein Gewindefahrwerk entwickelt, das nicht nur an Vorder- und Hinterachse höhenverstellbar ist, sondern auch jeweils zehnfach in Zug- und Druckstufe eingestellt werden kann. Natürlich sind auch die Bremsen den Fahrleistungen angepasst. Der GLK V12 wird mit einer Volllederausstattung geliefert, die auf Wunsch auch mit Alcantara veredelt werden kann. Dazu kommen Details wie das Sportlenkrad, der Tachometer bis 330 km/h oder Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus-Logo.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.