Brabus/SKN/Manhart: Tuning-Vergleich

Brabus SL 850 SKN R8 V10 X-Treme² Manhart MH6 700 Brabus SL 850 SKN R8 V10 X-Treme² Manhart MH6 700 Brabus SL 850 SKN R8 V10 X-Treme² Manhart MH6 700

Brabus SL 850/SKN R8 V10/Manhart MH6 700: Tuning

— 08.05.2014

Tuner-Triple mit über 2300 PS

R8, M6 und SL 63 gehören von Haus aus nicht gerade zur längsdynamischen Unterschicht. Umso erstaunlicher, was sich noch finden lässt, wenn drei Tuner die Leistungsschrauben auf Anschlag drehen.

Im großen Buch journalistischer Textklischees findet er sich ganz weit vorn: der berühmte Einstieg zum edlen Gefährt und der passenden Kulisse. Cabrios, die immer wieder aufs Neue an der Côte d'Azur entlangcruisen, Power-SUVs, die man je nach Intention in Kiesgruben oder innerstädtische Parkhäuser stopft oder asketische Fahrdynamiker à la Caterham, die ständig am Stilfser Joch herumbolzen müssen, bloß weil der geneigte Schreiberling meint, dass sie dort so gut hinpassen. Ginge es ^danach, so müssten wir jetzt drei komplett unterschiedliche Szenarien stricken. Ein 300.000-Euro-SL, der in gesetztem Tempo mit geöffnetem Dach bei der Giuseppe-Verdi-Nacht vorrollt; ein muskelbepackter M6 im längsgeschliffenen Aluminium-Look, der auf der A2 zur Gallardo-Jagd bläst, während sich in Berlin-Grunewald ein weißer R8 vor gläserner Neubau-Architektur im Glanz seiner LED-Motorraumbeleuchtung aalt.

Schaulaufen der PS-Prominenz

Gut, Berlin ist tatsächlich nicht allzu weit hergeholt, schrammt streng genommen aber ebenfalls 50 Kilometer an der Realität vorbei. Tatsächlich finden sich die Protagonisten in Neuhardenberg ein. Einem Flugplatz, der vielleicht nicht ganz den Glanz unserer Fiktionen versprüht, für das eigentliche Vorhaben aber weit besser geeignet ist als all die Kulissen, die man sonst um dieses Starterfeld bauen würde. 0 auf 300 km/h; die Königsdisziplin im Sprint lädt wieder einmal zum Schaulaufen der getunten PS-Prominenz. Und nein: Wir haben diese Formation nicht planlos zusammengestückelt, sondern gezielt nach größtmöglichen Unterschieden zur Serie gefahndet. Brabus, Manhart und SKN stellen jeweils eigene Charaktere, deren Vergleichbarkeit untereinander sich vielleicht nicht gerade aufdrängt, die im Abgleich zu ihrer jeweiligen Basis aber äußerst Reizvolles versprechen.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Gestatten: das wohl schnellste Sonnenstudio, das sich für Geld kaufen lässt.

Brabus SL 850 Vor allem der SL wahrt mehr Distanz zur Serie, als man augenscheinlich vermutet. Und das liegt nicht nur am schwarz hinterlegten B im Kühlergrill, das traditionell jeden Mercedes zu etwas Besonderem erhebt. Den Unterschied macht vielmehr das, was sich unter seiner kohlegefaserten Maskerade verbirgt. 6.0 nennen sie ihr Werk in Bottrop, was auf ein drehmoment- gewaltiges Dutzend schließen lässt, letztlich aber ein nochmals brachialeres Oktett meint. Denn die stärkste straßenzugelassene Brabus-Inkarnation geht aus dem aktuellen 63er-Modell und damit aus einem doppelt aufgeladenen V8 hervor.
Brabus Manhart SKN
0-100 km/h 4,1 s 4,0 s 4,0 s
0-200 km/h 9,9 s 10,4 s 9,8 s
0-250 km/h 15,0 s 16,3 s 13,3 s
0-300 km/h 23,8 s 27,5 s 25,4 s

Manhart verleiht "Alufolie" eine neue Bedeutung

Manhart MH6 700 Ein Manhart MH6 700 wirkt mit seinen 889 Newtonmetern im direkten Vergleich jedenfalls erschreckend kleinkalibrig; und das, obwohl er für sich genommen ein absolutes Großkaliber des gehobenen Tuning-Handwerks darstellt. Schließlich versteht es Manhart momentan wie kein Zweiter, den 4,4 Liter großen Biturbo-V8 der M GmbH an die Grenzen seiner Mechanik zu treiben, ohne dass sich selbige dabei zu metallenem Kaiserschmarren verarbeitet. 700 PS sind dank Zusatzsteuergerät, Downpipes inklusive Sportkat und Edelstahl-Endschalldämpfer immer drin. Im vorliegenden Fall bescheinigt der Prüfstand sogar 34 mehr, was man angesichts der nachgearbeiteten Außenwirkung dankend zur Kenntnis nimmt. Dabei ist es noch nicht einmal so sehr der großzügige, seinen dramaturgischen Höhepunkt in Form der geschlitzten Motorhaube findende Einsatz von Carbon, es ist vor allem die mattierte Sonderfolierung im Aluminium-Längsschliff nebst eingeprägtem Firmenwappen an der Seite, die den M6 zum Stealth-Bomber unter den Zweitonnern erhebt.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Thermisch absolut unkritisch: Selbst Dauervollgas bringt das Öl kaum über 100 °C.

SKN R8 V10 X-Treme² Ähnlich kann man auch das Werk von SKN sehen, die einen eigentlich recht ausgewogenen R8 V10 kurzerhand zum Beschleunigungsmonster umstricken. Quell aller Brutalität ist ein wassergekühlter Schraubenkompressor, der dem einstigen Sauger bis zu 0,6 Bar in die Einlassseite drückt und damit 281 zusätzliche PS sowie 293 weitere Nm herauspresst. Innermotorisch verkraftet der V10 diese Leistung ohne größeren Feinschliff; peripher musste SKN dagegen komplett neu Maß nehmen. Neben leistungsfähigeren Einspritzdüsen, einer Hochdruck-Benzinpumpe sowie einer optimierten Ansaugung galt das Hauptaugenmerk einer gesunden Thermik, was vor dem Hintergrund, dass schon der Sauger gern einmal einige seiner PS auf dem Altar der Heißluft-Ansaugung opfert, einiges an Hirnschmalz erforderte. Die Lösung: Anstatt den ohnehin stark limitierten Bauraum mit konventionellen Ladeluftkühlern zu verrammeln, installiert SKN einen zusätzlichen Wasserkreislauf, der Verdichter und Ansaugluft kühlt.
Technische Daten Brabus Manhart SKN
Motor V8, Biturbo V8, Biturbo V10, Kompressor
Einbaulage vorn längs vorn längs hinten mittig längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Hubraum 5912 cm3 4395 cm3 5204 cm3
Bohrung x Hub 99,0 x 96,0 mm 89,0 x 88,3 mm 84,5 x 92,8 mm
Verdichtung 10,1 : 1 10,0 : 1 12,5 : 1
kW (PS) bei 1/min 625 (850)/5400 540 (734)/6000–7000 593 (806)/8250
Literleistung 144 PS/l 167 PS/l 155 PS/l
Nm bei 1/min 1150/2500–4500 889/4000–4800 823/4700
Antriebsart Hinterrad
Getriebe 7-Stufen-Automatik 7-Gang-Doppelkupplung 6-Gang sequenziell
Bremsen vorn 390 mm/innenbel./gel./perf. 400 mm/innenbel./gelocht 365 mm/innenbel./gelocht
Bremsen hinten 360 mm/innenbel./gel./perf. 396 mm/innenbel./gelocht 356 mm/innenbel./gelocht
Radgröße vorn – hinten 9 x 20 – 10,5 x 20 9 x 21 – 10,5 x 21 9 x 20 – 11,5 x 20
Reifengröße vorn – hinten 255/30 ZR 20 – 305/25 ZR 20 265/30 ZR 21 – 305/25 ZR 21 245/30 ZR 20 – 325/25 ZR 20
Reifentyp Continental SportContact 5P Michelin Pilot Super Sport Continental SportContact 5P
Länge/Breite/Höhe 4633/1877/1290 mm 4898/1899/1364 mm 4435/1929/1242 mm
Radstand 2585 mm 2851 mm 2650 mm
Tankvolumen 75 l 80 l 90 l
Preis Testwagen 278.151 Euro 163.740 Euro 210.300 Euro

Brabus/SKN/Manhart: Tuning-Vergleich

Brabus SL 850 SKN R8 V10 X-Treme² Manhart MH6 700 Brabus SL 850 SKN R8 V10 X-Treme² Manhart MH6 700 Brabus SL 850 SKN R8 V10 X-Treme² Manhart MH6 700
Autor:

Manuel Iglisch

Fazit

0 auf 300 km/h hat seine eigenen Gesetze; und je nach Fahrzeug auch seinen ganz eigenen Reiz. Im Manhart etwa startet der Sprint als höchst sensibler Tanz auf der Traktionsklinge, ehe der doppelt geladene Biturbo-V8 Drehmoment und Drehzahl zum großen Schaulaufen der Antriebsathletik verstrickt. SKN beschert dank des altehrwürdigen R-tronic-Getriebes wahre Glücksspielmomente im Anfahren, brilliert im weiteren Verlauf allerdings mit einer Kompressor-Abstimmung, die gleichmäßiger und effektiver kaum sein könnte. Der drehfreudige Charakter des V10 wird dabei nicht einfach gewahrt, sondern tatsächlich nochmals gesteigert. An Effekt mangelt es auch dem gigantischen Hubraum-Umbau von Brabus nicht. Ganz im Gegenteil: Der Tuner vereint das Beste aus zwei Welten, kreuzt das Wesen des V8 mit der Kraft des V12 und kreiert dadurch ein fast schon abartig souveränes Vergnügen, dessen Drehmoment scheinbar keine Grenzen kennt.

Stichworte:

V8

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.