Brabus Smart roadster

Brabus Smart roadster Brabus Smart roadster

Brabus Smart roadster

— 18.03.2004

Smarts starkes Stück

Brabus und Smart – klingt nach großem Fahrspaß im kleinen Auto. Und genau das bietet der roadster.

Brabus kitzelt 101 PS aus dem roadster

Smart-Zentrale Böblingen. Wir sind hier, um den neuen Brabus Smart roadster noch vor der offiziellen Deutschland-Premiere kennen zu lernen. Es ist kalt, lausig kalt. Nicht gerade das optimale Wetter für den luftigen kleinen Spaßmacher.

Doch die erste angenehme Überraschung wartet bereits beim Einstieg. Innen – das Wort Innenraum wäre ob der knappen Maße übertrieben – warten edle Ledersportschalen mit Sitzheizung. Klasse! Dazu gibt es ein griffiges Dreispeichen-Lederlenkrad; Handbremsgriff und Pedalerie im Alu-Look steuert Edel-Tuner Brabus bei.

Unter der Heckklappe schlummert friedlich der winzige Dreizylinder-Turbo mit 0,7 Liter Hubraum. Die Brabus-Ingenieure, sonst eher mit 7,0 Litern vertraut, verpassten dem 82-PS-Serienmotörchen andere Kolben, einen neuen Turbolader und Wasserladeluftkühlung. Ergebnis: Der smarte roadster schielt endlich über die 100-PS-Mauer – mit 101 PS allerdings nur ganz knapp.

Stets auf Bordsteinhöhe unterwegs

Doch genug der Theorie, jetzt soll der Kleinste aller Silberpfeile Taten sprechen lassen. Bereits der Sound der Sportauspuffanlage macht klar: Der will mehr als nur spielen. Ein kleiner Giftzwerg steht hier bereit.

Beim Beschleunigen zeigt der 832 Kilogramm leichte Floh, was in ihm steckt: In 9,8 Sekunden geht es in Bordsteinhöhe auf Tempo 100, bei Höchstgeschwindigkeit zeigt die Tachonadel knapp 200 km/h. Gemütlich gleiten? Keine Chance. Hier stellt sich vielmehr die Frage nach der nächsten Kart-Bahn!

Leider nur bis zum Gangwechsel. Mit zwei Lenkrad-Schaltwippen wird das sequenzielle Sechsganggetriebe bedient. Die Smart-typische Gedenkminute ist zwar kürzer geworden, stört aber besonders beim Runterschalten.

Technische Daten im Überblick

Das hat Folgen: Wer in der Kurve eine saubere Linie fahren will, muss deutlich früher als gewohnt anbremsen und die Wippe betätigen! Hier wäre weniger mehr: Wie wäre es mit einer schlichten Fünfgangschaltung?

Beim Preis wäre weniger ebenfalls mehr. Mit 24.950 Euro ist der Brabus Smart roadster zwar rund 7000 Euro günstiger als ein Opel Speedster, liegt aber deutlich über Peugeot 206+ CC oder Mazda MX-5. Und da hört der Spaß dann doch auf.

Technische Daten • Dreizylindermotor • Turbolader • Hubraum 698 cm3 • Leistung 74 kW (101 PS) bei 5250/min • maximales Drehmoment 130 Nm bei 2500–4500/min • Heckantrieb • automatisiertes 6-Gang-Getriebe • McPherson- Aufhängung vorn • Kofferraum 59/86 Liter (vorne/hinten) • Tank 35 Liter • Länge/Breite/Höhe 3427/1615/1190 mm • Reifen 205/40 R 17 (vorne) u. 225/35 R 17 (hinten) • Leergewicht 832 kg • Spitze 190 km/h • 0–100 km/h 9,8 s • Verbrauch 5,3 Liter • Preis 24.950 Euro

Mehr über getunte Smart roadster finden Sie in der neuen AUTO BILD test & tuning – ab Freitag (19. März 2004) am Kiosk.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.