Brabus SV 12 Biturbo Roadster

Brabus SV 12 Biturbo Roadster

Brabus SV 12 Biturbo Roadster

— 22.05.2003

Hubraum heißt das Zauberwort

Die 500 Serien-PS des Mercedes-Benz SL 600 reichen dem Tuner Brabus nicht. Er sorgt für noch mehr Hubraum und Leistung.

Ein Roadster wie ein automobiles Katapult: Tuner Brabus aus Bottrop hat sich den Mercedes-Benz SL 600 vorgenommen. SV 12 heißt diese Rakete, und ihr Triebwerk enstand auf der Basis des aktuellen Zwölfzylinder-Biturbo-Motors von Mercedes-Benz.

Nach der Philosophie "Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen" vergrößerte der Tuner den Motor von 5,5 auf 6,3 Liter. Das Ergebnis: Mit 640 PS und einem maximalen Drehmoment von 1026 Newtonmeter ab 1750/min sprintet der SV 12 in 4,3 Sekunden bis Tempo 100. 13 Sekunden braucht er bis zur 200 km/h-Marke, und die 310 km/h Höchstgeschwindigkeit sind elektonisch begrenzt.

Wer so schnell ist, will auch sicher wieder zum Stehen kommen. Dafür sorgt die Hochleistungsbremsanlage mit innenbelüfteten und gelochten Bremsscheiben mit Zwölfkolben-Festsätteln vorne sowie Sechskolben-Festsätteln an der Hinterachse, die selbst höchsten Belastungen problemlos gewachsen sein sollen.

Und der Preis? Schon der Serien-SL 600 kostet 128.180 Euro. Für die Leistungssteigerung verlangt Brabus 46.880 Euro, in die Bremsanlage müssen nochmals 18.490 Euro investiert werden. Summa summarum: 193.550 Euro. Für eine Rakete noch günstig.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.