Brabus SV12 R Biturbo 800

Brabus SV12 R Biturbo 800 Brabus SV12 R Biturbo 800

Brabus SV12 R Biturbo 800

— 26.10.2010

Die Super-S-Klasse

Das ist die dickste S-Klasse! 800 PS aus 12 Zylindern, 0-100 km/h in 3,9 Sekunden, 350 km/h Spitze: Tuner Brabus macht den Mercedes S 600 zur schnellsten Luxuslimousine der Welt.

Mehr S-Klasse geht nicht! Tuner Brabus hat aus dem ohnehin schon üppig motorisierten Topmodell der Mercedes-Baureihe W 221 (517 PS) ein wahres PS-Monster gemacht – den SV12 Biturbo R 800. Hier ist der Name Programm: Unter der langen Haube toben 800 PS aus zwölf Zylindern, die den dicken Benz auf bis zu 350 km/h beschleunigen. Laut Brabus ist der SV12 damit die momentan stärkste und schnellste Luxuslimousine der Welt. In 3,9 Sekunden prescht die aufgemotzte S-Klasse auf Tempo 100, nach 10,3 Sekunden sind 200 km/h erreicht. Bereits bei 2100 Touren zerren brachiale 1100 Newtonmeter an der Hinterachse. Als Kraftquelle dient der 5,5-Liter-Biturbo-V12 aus dem S 600, den Brabus auf 6,3 Liter aufbohrt. Dazu kommt eine Spezialkurbelwelle mit längerem Hub, feingewuchtete Pleuel, Sportnockenwellen und strömungsoptimierte Zylinderköpfe.

Überblick: Alle News und Tests zur Mercedes S-Klasse

Kraftwerk: Den 5,5-Liter-V12 des S 600 bohrt Brabus auf 6,3 Liter auf, die Leistung steigt von 517 auf 800 PS.

Um die brutale Leistung des Zwölfzylinders sicher auf die Straße zu bringen, rüstet Brabus auch bei Fahrwerk, Reifen und Bremsen auf. Das ABC-Fahrwerk (Active Body Control) wurde elektronisch um 15 Millimeter abgesenkt. Reifen der Dimension 265/30 vorn und 296/30 hinten lassen den fetten Benz satt auf der Straße liegen. Bei der Radgröße können Brabus-Kunden zwischen 19 und 21 Zoll wählen. Bremsscheiben im Familienpizza-Format (380 Millimeter vorn, 355 hinten) bringen den schnellen Luxusliner zum Stehen. Die Brabus-Frontschürze verleiht der S-Klasse nicht nur ein böseres Gesicht, sondern soll zusätzlich den Auftrieb an der Vorderachse reduzieren. Das Heck prägt eine Spoilerlippe mit integrierter Vierfach-Auspuffanlage. Bleibt die Frage nach dem Preis. Der setzt sich aus den gewünschten Einzeloptionen zusammen. Allein der Motorenumbau schlägt mit 89.900 Euro zu Buche, die Bremsanlage kostet rund 22.000 Euro. Dazu kommt natürlich der Grundpreis von 156.691 Euro für einen S 600.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.