Bridgestone Airless Tire

Polizei Carfake Audi A1 Carfake

Bridgestone Airless Tire

— 12.12.2011

Reifen ohne Luft

Bridgestone hat einen Reifen entwickelt, der nicht mit Luft befüllt werden muss. Statt Kautschuk wird ein Kunststoff verwendet, der den Pneu auch besonders umweltfreundlich rollen lässt.

Ein Plattfuß am Auto ist immer ärgerlich. Doch das könnte schon bald der Vergangenheit angehören, wenn es nach dem Reifenhersteller Bridgestone geht. Die Japaner haben auf der 42. Tokyo Motor Show einen Reifen vorgestellt, der ohne Luft auskommt. Statt aus Kautschuk besteht der Pneu aus thermoplastischem Kunststoff, das macht den luftlosen Reifen zu einer besonders sauberen Sache. Der gummitypische Abrieb auf der Straße entfällt, außerdem lässt sich der Kunststoff-Reifen umweltfreundlicher produzieren als die CO2-intensive Fertigung der üblichen Reifen. Und nach der Verwendung kann der luftlose Reifen zu 100 Prozent recycelt werden, statt wie üblich bei Kautschuk-Pneus verbrannt zu werden.

Alles über Ökoautos: Greencars bei autobild.de

Allerdings hat die Sache noch einen Haken: Der Reifen trägt bisher nur 150 Kilo pro Stück, beim Einsatz auf einem zweiachsigen Fahrzeug dürfte dieses also nicht mehr als 600 Kilo inklusive Passagieren und Gepäck wiegen. In Tokio wurde der innovative Reifen deshalb auf einem E-Rolli gezeigt. Bridgestone will aber weiter am luftlosen Reifen forschen, hier ist sicher noch "Luft" nach oben. Auch andere Reifenhersteller forschen an neuen Technologien, um weniger Material für ihre Reifen verwenden zu müssen. Michelin arbeitet an radikalen Konzepten, um den Spritverbrauch unserer Autos zu senken. Eine mögliche Lösung wäre eine Schrumpfkur der Pneus auf zehn Zoll. Die Radhäuser sind deutlich verkleinert, das verbessert die Aerodynamik. Weitere Vorteile: Der Rollwiderstand sinkt, die Räder wiegen rund 40 Kilogramm weniger als eine 14-Zoll-Bereifung. So will Michelin den Anteil der Reifen am Verbrauch in den kommenden Jahren um rund 50 Prozent senken. Auch hier gibt es einen Haken: Der Optik sind die Mini-Pneus wenig zuträglich.

Zehn-Zoll-Räder? Das sieht putzig aus! Gucken Sie doch mal in die Bildergalerie. autobild.de hat jede Menge Fahrzeuge mit den winzigen Spritspar-Pneus bestückt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.