Briefmarken für Sammler

Wohlfahrtsbriefmarken Wohlfahrtsbriefmarken

Briefmarken für Sammler

— 09.10.2003

Klassiker für die Wohlfahrt

Zum zweiten Mal gibt die Post Wohlfahrtsmarken mit den Motiven von fünf Kult-Autos heraus.

Zehn Monate nach dem Erfolg der ersten Serie legt die Post nach – und bringt neue Wohlfahrtsmarken mit Kult-Autos auf den Markt: Auto Union 1000 S, Ford Taunus 17 M P3, Opel Olympia Rekord P1, Porsche 356 B Coupé und Wartburg 311 Coupé dürfen dieses Jahr geklebt werden. Weihnachten 2002 gab es BMW Isetta, VW Brezelkäfer, Trabant P50, Mercedes-Benz SL 300 und Borgward Isabelle Coupé.

Für ostdeutsche Sammler wurde diesmal der Wartburg ausgewählt. Zugleich der kleinste Wert für 45 Cent plus 20 Cent Wohlfahrtszuschlag. Das reicht immerhin zur Beförderung einer Weihnachtspostkarte. Auf Briefen werden dagegen vor allem Ford, Opel und Porsche zu finden sein, denn sie kosten jeweils 55 plus 20 Cent. Und auf den Lebkuchen-Großbrief bis 500 Gramm kommt die Auto Union-Marke für 144 plus 56 Cent.

Ab 9. Oktober sind die Marken in den Postfilialen und bei der Wohlfahrtspflege erhältlich. Der Zuschlagserlös geht in soziale Projekte der Wohlfahrtsverbände für Menschen in unterschiedlichen Notsituationen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.