Brilliance exportiert nach Deutschland

Brilliance exportiert nach Deutschland

— 04.10.2006

Neue China-Schlitten

Chinesische Mittelklasse in Deutschland: Im Frühjahr 2007 sollen die ersten Autos des Herstellers Brilliance zu haben sein.

Nach Landwind drängt nun ein weiterer chinesischer Autohersteller auf den deutschen Markt: Anfang 2007 werden 3000 Autos der Marke Brilliance bei Händlern in Deutschland, den Benelux-Staaten, Österreich, der Schweiz und Polen angeliefert. Den Anfang macht die Mittelklasse-Limousine, die in China unter dem Namen Zhonghua fährt – der europäische Name des Modells ist noch nicht gefunden. Konkurrenz möchte der China-Schlitten Kollegen wie dem 5er BMW, dem Audi A6 und der E-Klasse machen. Die Brilliance Gruppe mit Sitz in Shenyang weiß, was das bedeutet: Seit 2003 produziert sie BMW 3er und 5er für den lokalen Markt.

Den Vertrieb der Brilliance-Autos in Europa übernimmt die Autohandelsgesellschaft HSO. Im September 2006 schloss sie mit Brilliance JinBei Automotive einen Generalimporteursvertrag. Dem Zhonghua werden weitere Brilliance-Abgesandte aus der Produktpalette nach Europa folgen. "Für den europäischen Markt werden aber auch neue Modelle entwickelt", sagte HOC-Pressesprecher Frank Rettig. Einzelheiten zu Ausstattung und Preisen der Export-Chinesen stehen noch nicht fest.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.