Britax Römer DUALFIX i-SIZE

Der Neue bei Britax Römer: Der Dualfix I-SIZE

Britax Römer DUALFIX i-SIZE

Damit der Nachwuchs im Auto sicher ist

Die Kleinen sind im Auto besonders gefährdet. Da die Innenraumgestaltung mit ihren Sicherheitselementen auf Erwachsene ausgerichtet ist, muss (!) ein Kindersitz für den nötigen Rückhalt sorgen.
Der neue, um 360 Grad drehbare DUALFIX i-SIZE von Britax Römer bietet nicht nur Rundum-Schutz, sondern auch ultimativen Komfort und höchste Flexibilität. Nur soviel: Der innovative Kindersitz trägt nicht umsonst das Qualitätssiegel "Made in Germany".

Jetzt einen DUALFIX i-SIZE Kindersitz gewinnen!

Britax Römer verlost zwei DUALFIX i-SIZE Kindersitze im Gesamtwert von ca. 1.060 Euro. Alles was Sie dafür tun müssen ist, die Gewinnspielfrage im nachfolgenden Kontaktformular zu beantworten. Viel Glück! Teilnahmeschluss ist der 1. September 2018.
Mitarbeiter von Axel Springer und Britax Römer sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Ebenfalls ausgeschlossen sind alle Personen, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben. Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen. Für die Durchführung des Gewinnspieles gelten zudem die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele von autobild.de.

Made with a vision

"Hergestellt mit größter Sorgfalt" – so lautet die Unternehmensphilosophie.

©Britax Römer

Die Neuentwicklung eines Britax Römer Kindersitzes nimmt zwei bis drei Jahre in Anspruch: von der ersten Idee über die Crashtest-Reihe bis zur Produktion. Den Entstehungsprozess begleiten Produktmanager, Designer und Ingenieure. Alle Abteilungen befinden sich unter einem Dach in dem europäischen Standort in Bayern, Deutschland, so dass die Teams im ständigen Austausch zusammenarbeiten können. Verfeinert wird das jeweilige Modell solange, bis der Kindersitz alle gewünschten Anforderungen erfüllt.

Made with care

"Hergestellt mit größter Sorgfalt" – so lautet die Unternehmensphilosophie. Das fertige Produkt garantiert nicht nur sicheren Transport für kleine Passagiere, es zeichnet sich auch durch ergonomische Formen sowie funktionales Design aus. Die verwendeten Materialen sind hochwertig und so ausgewählt, dass sie die Gesundheit der Kleinen nicht beeinträchtigen. Um das zu gewährleisten, werden beispielsweise die Bezüge der Sitze ausschließlich in Europa produziert. Das Engagement für schadstoffarme Mobilität erfährt von Verbraucherorganisationen wie der Stiftung Warentest, dem ADAD und ÖAMTC regelmäßig Anerkennung.

Made to protect

Mit eigener Testanlagen werden die Sitze während ihrer Entstehung immer wieder geprüft und erprobt. Und zwar mit besonderer Sorgfalt. Als einziger Kindersitz-Hersteller verwendet Britax Römer Computer-Aided Engineering (CAE), um detaillierte Aufprall-Situationen auch virtuell simulieren zu können und so noch ausführlichere Einblicke in die Auswirkungen eines Unfalls zu erhalten. Und auch wenn ein Sitz bereits in der Serienproduktion ist, geht die Kontrolle weiter: In regelmäßigen Abständen werden Produkte aus der Produktion genommen und die müssen sich dann erneut auf den Crashtest-Anlagen beweisen. Hinzukommen Einzel-Tests der Gurtsysteme sowie weiterer Sicherheitskomponenten.

Made with knowledge

Computer-Aided Engineering (CAE) simulieren detaillierte Aufprall-Situationen auch virtuell.

©Britax Römer

Handarbeit und Erfahrung sind die Zutaten des Erfolgsrezeptes von Britax Römer. Einige der Mitarbeiter in der Produktion gehören schon seit 35 Jahren dem Unternehmen an. Ebenso professionell gestaltet sich die Kooperation mit Lieferanten, wobei der Fokus auf möglichst kurzen Transportwegen liegt. Das schafft wertvolle Synergien, optimiert die Zusammenarbeit schon während der Produktentwicklung und setzt ein starkes Zeichen für Nachhaltigkeit. Und das wiederum macht sich vor allem in zweierlei Hinsicht – positiv –  bemerkbar: In einer besseren CO2-Bilanz und in reduziertem Verpackungsmaterial.

Der Neue bei Britax Römer: Der Dualfix I-SIZE

Handarbeit und Erfahrung sind die Zutaten des Erfolgsrezeptes von Britax Römer.

©Britax Römer

Der Sitz, der der ECE R129 Norm (i-Size) entspricht, verfügt über drei entscheidende Eigenschaften: Er ist anpassungsfähig, sicher und komfortabel. Genutzt werden kann er für Babys und Kleinkinder im Alter von null bis vier Jahren, bei einer Körpergröße zwischen 40 und 105 Zentimetern. Die Neugeborenen-Einlage gewährt von Anfang an den nötigen Halt, sobald das Kind wächst, kann die Sitzgröße jederzeit individuell angepasst werden. Ebenso lassen sich Gurt und Kopfstütze variabel verstellen. Die 360-Grad-Drehfunktion ermöglicht, dass das Kind im Auto sowohl rückwärtsgerichtet (das schreibt das Gesetz bis zu einem Alter von 15 Monaten und einer Körpergröße bis zu 75 Zentimetern vor) als auch in vorwärts gerichteter Position mitfahren kann. Angenehme Nebeneffekte: Das Kind kann müheloser ein- und ausgesetzt werden, den Eltern wird das An- und Abschnallen erleichtert.

Der Neue bei Britax Römer: Der Dualfix I-SIZE

In Sachen Sicherheit setzt Britax Römer auf verschiedene Komponenten: Einen Stützbügel verhindert das Umkippen des Sitzes im Fall eines Auffahrunfalls. Der DUALFIX i-SIZE sorgt im Falle eines Crashs für Rundum-Sicherheit, auch durch das neue "SICT inside"-Konzept von Britax Römer für überlegenen Schutz bei einem Seitenaufprall. Der DUALFIX i-SIZE verfügt nämlich über ein einzigartiges Stahlelement im Sitz. Bei einem Seitenaufprall wirkt die widerstandsfähige Stange wie eine Schutzschale, die zusammen mit den weichgepolsterten Seitenflügeln einen schützenden Kokon um das Kind formt. Der 5-Punkt-Gurt verteilt eine etwaige Kollisionswirkung über fünf Punkte im inneren Teil des Sitzes weg vom Körper, Neopren-Brustpolster erlauben eine bessere Dämpfung. Das Design, modern und stilvoll. Erhältlich ist der DUALFIX i-SIZE (ab 530 Euro) in den Farben Cosmos Black, Flame Red, Storm Grey, Olive Green, Wine Rose, Moonlight Blue, Blue Marble, Sand Marble und Mystic Black – und mit etwas Glück kann man ihn auch gewinnen*.

Act local, think global

Britax Römer zählt zu den wenigen der Branche, die noch in Europa produzieren.

©Britax Römer

Die Traditionsmarke Römer wurde 1871 in Geislingen an der Steige in der Nähe von Ulm gegründet. Inzwischen ist das Unternehmen – zusammen mit dem englischen Pendant Britax – zu einem der weltweit führenden Kindersitz- und Kinderwagen-Hersteller avanciert. Trotz des globalen Erfolgs pflegt es nach wie vor seine lokalen Wurzeln und zählt es zu den wenigen der Branche, die noch in Europa produzieren. Insgesamt entstehen 90 Prozent der Auto-Kindersitze sowie alle Fahrrad-Kindersitze in Deutschland oder Großbritannien.

Fotos: Britax Römer

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen