Bürstner City Car C 600 im Test

Bürstner City Car C 600 Bürstner City Car C 600 Bürstner City Car C 600

Bürstner City Car C 600: Wohnmobil-Test

— 11.09.2016

Sommer in der Stadt

Der urbane Name täuscht, dieser Typ will auf die große Tour. Bürstner gibt ihm viel Stauraum und eine geräumige Küche mit auf die Reise. Was kann der City Car sonst noch?

Noch ein Hersteller da draußen ohne Sechs-Meter-Kastenwagen? Viele können es nicht sein, Bürstner jedenfalls schließt die Lücke mit dem City Car. Deutlicher als mit dem Namen lässt sich nicht sagen, wer ihn kaufen soll: Alltagsfahrer, denen es egal ist, ob sie ein fettes SUV oder einen etwas längeren Kastenwagen auf dem Supermarkt-Parkplatz rangieren. Wobei der Bürstner mit 41.990 Euro Basispreis weniger kostet und mehr Aufenthaltsqualität bietet.

Jetzt neu: Gebrauchte Wohnmobile finden!

Kleiderschrank und Küchenblock fallen großzügig aus

Matratze zur Seite, Gitterrost hoch – das freut den Freizeitspediteur.

Das ist er: Kein besonders origineller Typ, aber das stört gar nicht. Denn trotz des konventionellen Querbett-im-Heck-Grundrisses bleibt der Bürstner mit ein paar Details in Erinnerung, die es nicht überall gibt. Wer öfter mit großer Garderobe reist und die heimische Speisekammer nicht vermissen mag, wird ihn mögen: Kleiderschrank (mit Stange sowie zwei tiefen Fächern) und Küchenblock fallen großzügig aus. Überhaupt fehlt es nicht am Stauraum: Zu den sechs großen Küchenschubladen kommen – neben den Oberschränken – noch ein Fach unterm Kühlschrank, ein breiter Kleiderspeicher über der Fahrerkabine und zwei Kleinkram-Kammern in der Garage. Nicht klassenüblich ist auch, dass die gut gekleideten Gourmets knapp 1,90 Meter groß sein dürfen, ohne mit dem Kopf an die Decke zu stoßen. Doch beim Duschen wird's knapp. Leute über 1,85 Meter kommen nur mit offener Dachluke in der Nasszelle unter, in der es zwar ein riesiges und stabiles Klappwaschbecken gibt, aber zu wenig Ablagen. Und auch die versprochenen 1,97 Meter Liegefläche im Bett sind zu optimistisch: Der Tester ist zehn Zentimeter kürzer und passt  gerade so rein. Der Liegekomfort auf der dreiteiligen Kaltschaum-Matratze und dem wegklappbaren Lattenrost ist allerdings tadellos. Das Bett lässt sich mit einem Handgriff hochstellen und arretieren, die Abtrennung zum Wohnraum sogar einhändig herausziehen, was nicht nur beim Transportieren von Surfbrettern hilft, sondern auch im städtischen Lieferverkehr.
Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

130 PS – mehr müssen es nicht sein

Der City Car gefällt mit standfesten Bremsen und gutmütigen Fahreigenschaften.

So fährt er: Flüssig und sicher, wie es sich für einen 148-PS-Ducato gehört. Allerdings kostet der stärkere Motor – inklusive Auflastung von 3,3 auf 3,5 Tonnen – gleich 2700 Euro mehr. Unsere Ducato-Praxis zeigt, dass auch der 130-PS-Motor reicht: Aufpreis 1200 Euro gegenüber dem 115-PS-Diesel. Ansonsten gibt sich der City Car nicht so klapperfrei, wie es der gewissenhafte Möbelbau verspricht. Der Soundcheck auf unserer Lieblings-Marterstrecke entlarvte den Küchenblock als Quelle des Hintergrundklöterns. Allerdings hatten wir ein ganz frühes Exemplar zum Testen. Probefahren und Hinhören werden sich trotzdem lohnen.

Erst ab knapp 50.000 Euro wird's nett an Bord

Die Stufe im Boden stört, der Esstisch könnte stabiler sein. Viel mehr zu meckern gibt es hier nicht.

Das hat er: Bei aller Hochglanzgediegenheit mit Holz in "Ginger Teak" und cremefarbenen Kunstlederpolstern – es gibt da ein paar Details, die sich besser machen lassen. Die versteckte Heizungsbetätigung über der Rückbank gehört dazu, die Stolperstufe im Boden oder der Esstisch, der hier so verletzlich wirkt, als stamme er aus einem Gebrauchten. Sonst ist es nicht viel, was gegen den Sommer im City Car spricht. Bis auf die Tatsache vielleicht, dass 41.990 Euro der branchenübliche Appetizer zum Einstieg sind. Nicht nur Klima, Metallic und Markise kosten extra, sondern auch Beifahrer-Airbag, ESP und elektrische Trittstufe. Knapp unter 50.000 Euro wird's nett an Bord des City Car. Kleiner Trost: immer noch günstiger als ein fettes Alltags-SUV.
Fahrzeugdaten Bürstner City Car C 600
Motorisierung MultiJet 150
Motor/Bauart/Zylinder/Einbaulage Diesel/in Reihe/vier/vorn quer
Hubraum 2287 cm3
kW (PS) bei U/min 109 (148) bei 3600
Nm bei U/min 350 bei 1500
Höchstgeschwindigkeit 155 km/h
Getriebe Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/75 R 16 CP
Reifentyp Continental Vanco Camper
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 90 l/Diesel
Anhängelast gebr./ungebr. 2500/750 kg
Länge/Breite/Höhe 5990/2080/2580 mm
Radstand 4035 mm
Aufbau
Außenmaterial Wand/Dach/Boden Stahlblech/Stahlblech/Stahlblech
Isoliermaterial Wand/Dach/Boden PE/PE-Styrodur-Verbund/PE
Wandstärke Wand/Heck/Dach/Boden 20/20/20mm
Fenster 5
Dachhauben 3
Max. Innenhöhe/Innenbreite 1895/1875mm
Bettenmaß Heck (L x B) 1855x1445mm
Herd 2 Flammen
Kühlschrank 80/5l
Modell Toilette Thetford C200
Sitzplätze/ mit Dreipunktgurten 4/4
Heizung Truma Combi 4
Steckdosen 12/230 V 2/3
Leuchten 10
Aufbaubatterie 90Ah
Frischwassertank 100l
Abwassertank 90l
Gasvorrat 2x11kg
Preise
Grundpreis (mit Basismotor) 41.990 Euro
Testwagenpreis 54.136 Euro

Bürstner City Car C 600 im Test

Bürstner City Car C 600 Bürstner City Car C 600 Bürstner City Car C 600
Christian Steiger

Christian Steiger

Fazit

Der Bürstner City Car zeigt trennscharf, wer ihn kaufen soll: stilbewusste Paare, die weder bei der Kleidung noch beim Kochen knausern wollen. Außerdem ist der kleinste Bürstner nicht nur elegant, sondern auch alltagstauglich. Große Leute sollten vor dem Kauf Probe liegen und duschen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.