Bugatti Veyron: Designstudie

Bugatti Veyron: Designstudie

— 11.03.2013

Bugatti Veyron 2.0

Ein Nachwuchsdesigner aus Polen hat den Bugatti Veyron neu interpretiert. Das Vorbild ist ein Gangloff Bugatti S57 aus den 1930er-Jahren.

Der Bugatti Veyron ist ein Superlativ auf Rdern, aber er ist auch wenig in die Jahre gekommen. Seit 2005 ist der 16.4 mit rund 1000 PS ein begehrtes Sammlerstck fr die Reichen dieser Welt. Wie ein potenzieller Nachfolger aussehen knnte, zeigt der polnische Nachwuchsdesigner Pawel Czyzewski. Der hat das Letzte aus seinem Rechner herausgeholt und das Bugatti Gangloff Concept als 3D-Studie entworfen. Gangloff war eine von Georges Gangloff gerndete Karosserieschmiede aus dem Elsass, die in den 30er-Jahren mit Bugatti zusammengearbeitet hat. Das Ergebnis war der Gangloff Bugatti S57, den Czyzewski als Vorbild fr sein Konzeptauto whlte.

berblick: Alle News und Tests zu Bugatti

Der Mix aus Anlehnung an das historische Vorbild und der Aufnahme des aktuellen Veyron ist wirklich gelungen. Die Linien flieen, der Blick ist bse, der Innenraum atemberaubend. Czyzewski will seinen Entwurf an Bugatti schicken und hofft, das seine Ideen einmal in den neuen Veyron einflieen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung