Buick Regal GS in Detroit 2010

Buick Regal GS in Detroit 2010

— 07.01.2010

Renn-Regal auf Basis des Insignia OPC

Buick zeigt in Detroit mit dem Showcar GS die kommende Top-Version der Regal-Baureihe. Die Sport-Limousine mit Zweiliter-Turbobenziner, 258 PS Leistung und Allradantrieb basiert auf dem Opel Insignia OPC.

Was dem Opel Insignia das Krzel OPC, ist dem US-Bruder Buick Regal der Zusatz GS. Die GM-Tochter lsst auf der Detroit Auto Show 2010 (11. bis 24. Januar) das Showcar Buick Regal GS vom Stapel. "Wir haben den Regal GS entwickelt, um die Anziehungskraft einer sportlichen Variante des Regal beim Messepublikum zu testen", erklrt der Produkt-Marketingdirektor von Buick, Craig Bierley. Im Regal GS arbeitet ein 258 PS starker Zweiliter-Turbobenziner, der im Sommer 2010 auch im Regal CXL eingesetzt werden soll. Die Sportlimousine stellt ein Drehmoment von 400 Newtonmeter zur Verfgung und soll in sechs Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 spurten. Angetrieben wird der Fnfsitzer ber alle vier Rder, geschaltet wird ber ein manuelles Sechsganggetriebe.

Auf einen Blick: Die Stars der Detroit Auto Show 2010

Optisch auffllig und von der Serienversion abweichend: zwei zustzliche Lufteinlsse an der Front, die wir auch schon vom Insignia OPC kennen, sowie dicke 20-Zoll-Rder und ein integrierter Heckspoiler. Im aufflig schwarzen Innenraum gibt es ein Sportlenkrad, Aluminium-Pedale und Recaro-Sportsitze fr Fahrer und Beifahrer. Besonderer Hingucker: Wenn der Fahrer den Sportmodus einschaltet, leuchtet die Instrumententafel in "Eisblau" auf.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung