Buick Riviera Concept: Shanghai 2013

— 23.04.2013

Die Wiedergeburt

Buick zeigt auf der Shanghai Auto Show 2013 eine moderne Studie mit dem historischen Namen Riviera. Die Studie strotzt vor Innovationen und gibt Ausblick auf Buicks künftiges Design.



Buick präsentiert auf der Shanghai Auto Show 2013 die Studie Buick Riviera Concept. Der Name Riviera ist untrennbar mit der Marke Buick verbunden. Seit den 60ern bis zum Ende der 90er-Jahre wurden ganze acht Generationen des amerikanischen Luxus-Coupés gebaut. Das in Schanghai gezeigte Konzept-Fahrzeug mit Plug-in-Hybrid-Technik entstand durch das Joint Venture von "GM Shanghai" und dem "Pan Asia Technical Automotive Center" (PATAC), ebenfalls ansässig in Schanghai. Laut Ye Yongming, Präsident von Shanghai GM, gibt die Studie einen Ausblick auf die zukünftige Designsprache von Buick. Bei den fließenden Formen hat sich Buick nach eigenen Angaben von der Natur des Wassers inspirieren lassen. So bezeichnen die Designer den Kühler als "Wasserfall-Grill". Die Sicken in den Flanken zitieren ein typisches Design-Element von Buick, das sich "Sweap Speer" nennt. Zwischen den 40er- und 70er-Jahren wurde der Seep Spear bei Buick-Modellen durch eine nach hinten hinabgebogene Chromleiste erzeugt. Beim Riviera Concept ist der Sweep Spear nun dreidimensional herausgearbeitet und soll einer Welle im Meer kurz vor dem Brechen ähneln. Beim blassgrün schimmernden Lack stand Chinas Lieblingsmineral Jade Pate.

Übersicht: Alle Neuheiten der Shanghai Auto Show 2013

Holgraphisches Headup-Display, ein elektromagnetisch überwachtes Fahrwerk und kabelloses Laden: Der Buick Riviera Concept steckt voller Innovationen.

Neben dem extravaganten Design hat der Buick Riviera Concept auch eine Reihe technischer Finessen zu bieten. Bei zügiger Fahrt wird der geringe Luftwiderstand der Karosserie – ähnlich wie bei vielen BMW-Modellen – durch automatisch schließende Lamellen im Grill weiter optimiert. Auf den gleichen Effekt zielen bewegliche Finnen zwischen den Speichen der Felgen ab. Sie verbessern bei hohem Tempo die Aerodynamik der Räder durch eine geschlossene Oberfläche. Die Allradlenkung und das elektromagnetisch überwachte Fahrwerk mit Luftfederung ist neben dem dynamischen Handling vor allem auf Fahrsicherheit und Komfort ausgelegt. Der Antrieb bietet die Möglichkeit des rein elektrischen Fahrens. Sind die Batterien leer, kann man das Fahrzeug auch kabellos aufladen. Auffällig an der Studie sind die fehlenden Außenspiegel. Sie werden durch hochauflösende Kameras ersetzt. Und davon besitzt der Riviera Concept gleich zehn Stück. Ihre Informationen über das Verkehrsgeschehen werden an ein vorausschauendes Sicherheitssystem weitergegeben. Dabei helfen die Daten von 18 Distanz-Sensoren. Bei Bedarf können die Informationen holographisch auf die Windschutzscheibe projiziert werden.

BAIC Concept 900: Kommt hier der neue Saab 9-5?

Gewaltige Flügeltüren: Fast der ganze mittlere Teil der Karosserie schwingt mit den Türen nach oben.

Die weit ausgeschnittenen Flügeltüren geben den Weg für vier Personen frei. Im geöffneten Zustand sehen die mächtigen Türen aus wie die Flügel eines riesigen Vogels. Abgesehen von einem kleinen Steg in der Mitte des Daches schwingt fast der gesamte mittlere Teil des Fahrzeugs nach oben. Probleme mit der Kopffreiheit beim Einsteigen dürfte es jedenfalls nicht geben. Der Fahrer kann auf Wunsch den Autopiloten aktivieren und Fahren lassen. Doch auch wenn man die Kontrolle nicht an die Elektronik abgibt, wird man von allen erdenklichen Assistenzsystemen unterstützt. Darunter ein Spurhalte-Assistent, ein adaptiver Tempomat und Totwinkelwarner.

Bilder: Buick Riviera Concept Coupé (2007)

Buick Riviera Concept Coupé Buick Riviera Concept Coupé Buick Riviera Concept Coupé
Vor sechs Jahren, auf der Shanghai Auto Show 2007, hat Buick schon einmal einen Prototypen präsentiert. Damals entstand das Auto, dass dem Riviera Concept von 2013 in jeder Hinsicht ähnelt, in Kooperation mit der Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC). Der Name der damaligen Studie: Buick Riviera.

Buick Riviera Concept: Shanghai 2013

Buick Riviera Concept Buick Riviera Concept Buick Riviera Concept


Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote