Bundeskanzlerin Merkel eröffnet IAA 2015

Bundeskanzlerin Merkel eröffnet IAA 2015

— 17.09.2015

Ein Astra für Angela

Kanzlerin Angela Merkel hat die IAA 2015 eröffnet. Beim Messerundgang bekam sie einen kleinen Opel Astra – in der Farbe ihres Outfits.

(mv/dpa)

Kanzlerin Angela Merkel und VDA-Chef Matthias Wissmann bei der Eröffnung der IAA 2015.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am 17. September offiziell die IAA 2015 eröffnet. Dabei zeigte sich Merkel offen für die Möglichkeiten des automatisierten Fahrens – ein Hauptthema der Messe. Schritt für Schritt nähere man sich dem automatisierten Fahren, erklärte die CDU-Politikerin. Das schrittweise Vorgehen sei wichtig, um bei den Menschen Vertrauen in die Systeme zu schaffen. Dazu gehörten auch sichere Datenübertragung, Datenschutz und standardisierte Schnittstellen.

Die Stars der IAA 2015

Anschließend startete Merkel zum obligatorischen Messerundgang. Am Messestand von Opel gab es eine kleine Überraschung: Opel-Chef Karl-Thomas Neumann überreichte der Kanzlerin ein frisch in Weiß lackiertes Modell eines Opel Astra – also in dem Farbton des Blazers, den Angela Merkel an diesem Tag trug (Bild: Angela Merkel mit Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (l.) und Opel-Chef Karl-Thomas Neumann). Das war allerdings kein Zufall: Opel-Designer hatten den Modell-Astra noch am Messestand per Airbrush umgefärbt. Die Idee dazu entstand nach dem letzten Merkel-Besuch am Opel-Stand der IAA 2013. Vor zwei Jahren bemerkte die Kanzlerin einen Opel Adam in "Berry Red", das ihrer damaligen Blazer-Farbe entsprach.
Gestern Fiktion, heute Realität: Eine Reise im vernetzten Auto

Ein Schlückchen Wasser aus dem Auspuff des Toyota Mirai

Bei Toyota gab es ein Fläschchen Wasser, frisch gezapft aus dem Auspuff des Toyota Mirai mit Brennstoffzelle.

Am Toyota-Messestand informierte sich Angela Merkel – promovierte Physikerin – über das Brennstoffzellen-Modell Toyota Mirai, das in Deutschland Mitte Oktober 2015 auf den Markt kommt. Auch hier gab's ein Geschenk: ein Schlückchen Wasser, frisch gezapft aus dem Auspuff dem Toyota Mirai. "Da ist sie – und wollte sich prompt ein Schlückchen Wasser vom Toyota Mirai genehmigen", twitterte Toyota Deutschland kurz nach dem hohen Besuch. Bei der 66. IAA präsentieren 1103 Aussteller aus 39 Ländern ihre Produkte, darunter 219 Weltpremieren. Unter dem Motto "Mobilität verbindet" stehen bis zum 27. September vernetzte, selbstfahrende Autos sowie die Elektromobilität im Mittelpunkt. Das breite Publikum kann die IAA von Samstag (19. September) an besuchen. Die Veranstalter vom Auto-Verband VDA rechnen wie 2013 mit etwa 900.000 Besuchern.

Sitzprobe Opel Astra Sports Tourer

Toyota Mirai: Vorstellung und Preis

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.