Auto-Sponsoren der Bundesliga-Vereine

FC Schalke 04 VW Buli T2 SV Werder Bremen VW Scirocco

Bundesliga 2010/2011: Die Auto-Sponsoren

— 20.08.2010

Die Auto-Sponsoren der Bundesliga

Ob Fuhrpark, Masskottchenbus oder Showcar: Beim Sponsoring der Fußball-Bundesliga-Vereine kennen die Autohersteller keine Grenzen. autobild.de zeigt, welche Marke bei welchem Klub am Ball ist.

Im letzten Jahr fuhren die Spieler des FC St. Pauli noch im wenig prestigeträchtigen, dafür aber durch und durch sympathischen Dacia vor. Da war der Klub vom Kiez aber auch noch in der Zweiten Liga. Mit dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga kam mit Mini im Mai 2010 ein neuer Sponsor und damit auch ein neuer Fuhrpark ans Millerntor. Mini hat extra eine Sonderedition im FC St. Pauli-Design für die Hamburger Kicker aufgelegt. Die Minis in der Farbe "Hot Chocolate" tragen das FC St. Pauli-Logo an den Seiten. Natürlich bekommt jeder Spieler so einen Renner. "Mit Mini haben wir einen idealen Partner für den FC St. Pauli gefunden. Die Fahrzeuge sind wendig, effizient und das komplette Präsidium freut sich bereits sehr darauf, auf Mini umzusteigen", sagt Stefan Orth, Präsident des FC St. Pauli.

Bitterer Ernst: Crashtest mit einem Fan-Auto

Da schlägt jedes Schalke-Herz höher: Der VW Golf S04-Edition.

Der Totenkopf-Mini wird nicht nur den Spielern vorbehalten bleiben. Ab Mitte September 2010 ist der kleine Brite beim Händler für die Pauli-Gefolgschaft zu bestellen. Auch Schalke-Fans sollen bald Autos im Vereins-Look kaufen können. Volkswagen hat pünktlich zum Saisonstart 2010/2011 einen Golf in S04-Edition angekündigt. Der mit Schalke-Logos und -Schriftzügen veredelte Wagen dürfte heiß begehrt sein, denn VW hat die Stückzahl auf 100 Exemplare begrenzt. Das 19.904 Euro teure Sondermodell ist in schwarz und silber erhältlich und nebst 16-Zoll-Alus u. a. auch mit Klimaautomatik und Navigationssystem ausgestattet.

Bekannte Gesichter: Die Autos der Promis 

Doch nicht nur die Fans der Gelsenkirchener profitieren vom Engagement des Automobilkonzerns. VW unterstützt auch zwei weitere Bundesligamannschaften. Neben dem VfL Wolfsburg und den Königsblauen (Schalke), die sogar einen T2-Buli als "Dienstwagen" fürs Maskottchen ihr Eigen nennen dürfen, wurde gerade der SV Werder Bremen mit VW-Fahrzeugen ausgestattet. 44 Autos aus Wolfsburg wechselten dabei an die Weser. Nur ein Touareg dürfte wieder zurückgehen – denn Mesut Özil wird nach seiner Vertragsunterzeichnung bei Real Madrid seinen Dienstwagen wohl nicht mit nach Spanien nehmen. In der Bildergalerie oben sehen Sie, welche Automobilhersteller sich in dieser Saison in der Fußball-Bundesliga engagieren.

Mehr Bundesliga? Dann schauen Sie doch mal bei den Kollegen von Sport-BILD vorbei!



Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.