Bundestag beschließt Steuer-Kompromiss

Höhere Dienstwagensteuer vom Tisch

Der Bundestag hat gegen eine höhere Besteuerung von Dienstwagen gestimmt. Damit sind Finanzminister Eichels Pläne vom Tisch.
Aufatmen bei den Autoherstellern: Der Plan einer höheren Dienstwagenbesteuerung ist vom Tisch. Der Bundestag stimmte mehrheitlich für den zuvor im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat ausgehandelten Steuer-Kompromiss. Bereits im Ausschuss kippte Eichels Plan, Dienstwagen höher zu besteuern (1,5 statt 1,0 Prozent vom Neupreis). Jetzt muss der Kompromiss nur noch durch den Bundesrat. Hier gilt eine Zustimmung als sicher. Autohersteller wie DaimlerChrysler oder BMW befürchteten durch eine höhere Dienstwagenbesteuerung weitere massive Absatzrückgänge in Deutschland.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen