Bundeswehr-Fuhrpark zu groß

Leopard 2 PzH2000

Bundeswehr-Fuhrpark zu groß

— 14.07.2011

Bundeswehr hat zu viele Fahrzeuge

Als oberster Kostenprüfer hat sich der Bundesrechnungshof jetzt den Fuhrpark der Bundeswehr angesehen. Das Ergebnis: Er ist viel zu groß. Der Überhang beträgt satte 40.000 Fahrzeuge.

Bis 2014 soll Verteidungsminister Thomas de Maizière über vier Milliarden Euro einsparen. Eine Möglichkeit wäre vielleicht, den Fuhrpark der Streitkräfte auf Einsparpotenzial zu überprüfen. Denn: Der Bundeswehr-Fuhrpark ist um rund 40.000 Fahrzeuge zu groß. Das geht zumindest aus einem Papier des Bundesrechnungshofs hervor, das AUTO BILD vorliegt. Durch den Verkauf der überzähligen, ausnahmslos ungepanzerten Wagen wären "Einsparungen in Milliardenhöhe möglich" – vor allem bei Personal- und Wartungskosten. Sehen Sie die wichtigsten Kettenfahrzeuge der Bundeswehr oben in der Bildergalerie!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.