C 320 Sportcoupé Evolution AMG

Mercedes-Benz C 320 Sportcoupé Evolution AMG Mercedes-Benz C 320 Sportcoupé Evolution AMG

C 320 Sportcoupé Evolution AMG

— 13.11.2003

Der GTI von Mercedes-Benz

Sechs Zylinder, drei Türen, ein Ziel: Der 3,2- Liter-V6 unter der Haube adelt das Sportcoupé zum Edel-GTI mit Stern.

Knackiger Kraftsportler mit GTI-Genen

Zugegeben, mit dem ersten Golf GTI von 1976 verbindet das Mercedes-Benz C 320 Sportcoupé Evolution AMG kaum mehr als Weightwatchers mit japanischen Sumo-Ringern. Dennoch macht die Stuttgarter Antwort auf den Golf R32 ihrem Namen alle Ehre – und lässt ansatzweise tatsächlich GTI-Gene durchblicken.

Ob das rundliche Fließheck gefällt oder nicht, sei mal dahingestellt. Fest steht, dass die Optik durch das Sportpaket "Evolution AMG" (3167 Euro) gewinnt: Die Designer aus Affalterbach zwingen den Biedermann raus und den knackigen Kraftsportler rein. Front- und Heckschürze, Edelstahlblende am Auspuff, schicke 17-Zoll-Alus mit Breitreifen (vorn 225/45, hinten 245/40) sowie das Sportfahrwerk (vorn 15, hinten 5 mm tiefer) rücken den 320er optisch ganz nah an das Kompressor-Coupé C 32 AMG mit 354 PS (ab 66.967 Euro).

Doch keine Panik: Der V6 schickt auch ohne Kompressor mehr als ausreichende 218 PS an die Hinterräder und den Piloten ruck, zuck in eine Umlaufbahn der Glückseligkeit. Mit geschmeidigem Grollen schiebt der Dreiventiler das immerhin fast 1,6 Tonnen schwere Coupé nach vorn, legt im mittleren Drehzahlbereich noch mal kräftig zu und zuckt auch bei der Annäherung an den roten Bereich nicht mit der Nadel des Tourenzählers.

Manuelle Sechsgangbox ab Werk

Ganz ehrlich: Mehr Motor braucht im kurzen C kein Mensch. Weniger Verbrauch (11,0 l/100 km), vor allem aber eine vernünftige Schaltung schon. Durchaus zum sportlichen Charakter des Autos passend, spendiert Mercedes-Benz ab Werk eine manuelle Sechsgangbox. Gute Idee – eigentlich. Denn bei schneller Schaltarbeit gehen die Gangwechsel leider so unpräzise und hakelig vonstatten, dass wir dringend zur Automatik (2030 Euro) raten.

Beim Komfort zeigt der Stuttgarter trotz großer Räder und Tieferlegung kaum Schwächen, selbst lange Strecken geraten nicht zur Bandscheiben-Folter. Im Alltag stören höchstens die langen Türen. Wer in eine enge Parklücke einfädelt, sollte besser gelenkig sein.

Zum Preis: Das C 320 Sportcoupé geht ab 33.350 Euro an den Start. Doch lassen Sie sich nicht blenden: So üppig ausgestattet wie unser Testwagen, kostet der Stuttgarter Edel-GTI bereits happige 44.894 Euro. Was mit Volkssport nun wirklich nichts mehr zu tun hat.

Technische Daten und Zeugnis

Das C 320 Sportcoupé Evolution AMG ist pfeilschnell unterwegs. Für den Sprint von null auf hundert braucht er nur 7,5 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit: 248 km/h. Gut, dass die Bremsen kräftig zupacken. Bremsweg aus 100 km/h (kalt/warm): 36,7/36,5 Meter.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.