Cabrio-Statistik 2009

Cabrio-Statistik 2009

— 07.08.2009

Bayern vor Baden

Weniger Blech, mehr Kohle: Die aktuelle Cabrio-Statistik ist ein Spiegel des Reichtums. In drei deutschen Traum-Städtchen, jeweils in malerischer Landschaft gelegen, sind die meisten offenen Autos gemeldet.

(mit dpa) Was haben Starnberg, Baden-Baden und der Vortaunus mit Bad Homburg, Kronberg und Königstein gemeinsam? Malerische Mittelgebirgshänge, romantische Altstädte, mächtig dicke Brieftaschen – und jede Menge Cabriolets. Diese drei Regionen belegen in der aktuellen Cabrio-Hitliste des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) die Medaillenplätze. Heißt: Hier sind im Verhältnis zur Zahl aller gemeldeter Pkw die meisten ohne Dach. Im Kreis Starnberg bei München, Wochenend-Ziel der Schickeria, sind beachtliche acht Prozent aller Autos offen. Insgesamt zählt das dortige Landratsamt etwa 6000 Cabrios mit dem Kennzeichen-Kürzel STA. "Ein Zeichen, wie schön es doch ist, den weiß-blauen Himmel Bayerns auch mal ohne Dach überm Kopf zu genießen", scherzt Klaus Götzl, Geschäftsführer des Tourismusverbands Starnberger Fünf-Seen-Land.

Hier bekommen viele das Cabrio zum Abitur geschenkt

1. Platz bei der Cabrio-Dichte: Landkreis Starnberg mit dem idyllischen Starnberger See und spektakulärer Alpenkulisse.

Sicher sei die hohe Cabrio-Dichte keineswegs allein auf das gute Wetter zurückzuführen: "Hier leben einfach besonders viele wohlhabende Menschen, die sich das leisten können." Darunter auch viele Söhne und Töchter, die so ein Auto zum Abitur geschenkt bekämen. Doch sei der Kreis Starnberg keineswegs ein einzige Oase des Reichtums: "Es herrscht hier nicht nur eitel Sonnenschein." Auch, wenn es nach außen hin so scheint... Der Schein könnte auch in Baden-Baden nicht schöner sein: An den sanften Nordhängen des Schwarzwalds gelegen, in die viele Traumstraßen führen, die sich natürlich im offenen Auto noch viel eindrucksvoller präsentieren. In der kreisfreien Stadt, weltberühmt durch ihre Spielbank und die Kureinrichtungen, sind 6,9 Prozent aller angemeldeten Autos offen. Dasselbe Bild im Hochtaunuskreis: Der Speckgürtel der Finanzhochburg Frankfurt, wo viele Bank-Bosse ihre Villen in idyllischer Hanglage haben, hat 6,8 Prozent unbedachte Pkw im Register. Verblüffend, wie ähnlich die Vorstellung einer Traum-Location in Deutschland offenbar sind...

Am wenigsten Cabrios fahren in Deutschlands Armenhaus

2. Platz bei der Cabrio-Dichte: Baden-Baden am Rande des romantischen Schwarzwalds.

Dicht auf mit diesen Millionärs-Refugien sind die Ballungszentren selbst: München (6,4 Prozent), Stuttgart (6,3 Prozent), Düsseldorf (5,7 Prozent), Köln und Hamburg (je 5,3 Prozent) und Frankfurt (5,1 Prozent) scheinen ebenfalls dazu zu verleiten, sich ein paar Quadratmeter Blech zu sparen. Und auch hier dürfte die Ursache in potenziell höherem Einkommen liegen. Die Hypothese wird umgekehrt untermauert durch die Cabrio-ärmsten Landkreise, tendenziell auch wirtschaftlich die ärmsten. Wollen Sie raten? Richtig: Deutschland äußerster Osten bleibt lieber unterm schützenden Dach – ganz am Ende mit weniger als ein Prozent Cabriolets befinden sich die Landkreise Görlitz im Südosten sowie Demmin und Uecker-Randow im Nordosten.

Insgesamt sind in Deutschland rund 1,6 Millionen Cabrios gemeldet, die meisten davon mit 39.300 Stück in München. Es folgen Berlin und Hamburg mit je 37.600 und Köln mit 22.500. Relativ ähnlich liegt auch die Porsche-Dichte: Hier hat Hamburg im Vergleich der Bundesländer einen knappen Vorsprung vor Baden-Württemberg: Die Hansestadt, laut Statistik die Stadt mit den meisten Millionären in Deutschland, führt mit knapp sechs (5,89) Porsches je 1000 Pkw, berichtet das "Zeitmagazin". In der Heimat des Sportwagenbauers sind dagegen nur fünf Porsches auf 1000 Autos registriert. Dahinter folgen Hessen und Bayern (jeweils vier). Nicht verwunderlich: In den ostdeutschen Bundesländern ist – mit Ausnahme Berlins – der Anteil am geringsten.

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.