Cabrio-Studie Helios

Cabrio-Studie Helios

— 24.01.2005

Vier Plätze an der Sonne

Ein viertüriges Cabrio – das hatten wir lange nicht. Die Studie Helios basiert auf der großen Chrysler-Limousine 300C.

"Helios", nach dem griechischen Sonnengott, nennt der amerikanische Cabrio-Schneider ASC die Studie des offenen Chrysler 300C. Das Auto ist schon deshalb ein Lichtblick, weil der Viersitzer auch vier Türen hat – das gab es nicht mehr seit dem 1967er Lincoln Continental.

Das 300C Cabrio versteift ein Querschott hinter den Frontsitzen, was deren Verstellbereich nicht einschränkt. Das Dach verschwindet im Kofferraum. Ob der "Helios" kommt, steht in den Sternen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen