Cadillac CTS 3.6

Cadillac CTS 3.6 V6 AWD

— 05.12.2008

Ami mit Grip-Garantie

Cadillac rüstet den CTS mit der Top-Motorisierung ab sofort mit einem Allradantrieb aus. Der garantiert beste Traktion in allen Lebenslagen und verteilt die Kraft flexibel je nach Schlupf.

Eine Cadillac-Limousine mit Allradantrieb? Da wird sich mancher verwundert die Augen reiben. Trotzdem rollt das CTS-Top-Modell 3.6 V6 auf Wunsch künftig als AWD zu den Händlern. Wie üblich bei Caddy opulent ausgestattet und mit 49.590 Euro fast schon zum Schnäppchenpreis für das Gebotene. Im normalen Fahrbetrieb verteilt der Allradantrieb über eine Sechsstufenautomatik die Antriebskraft der immerhin 311 Pferdestärken im Verhältnis 40:60 Prozent zwischen der Vorder- und der Hinterachse. Registriert die Sensorik der Steuerung Schlupf an einer der beiden Achsen, sorgt sie für eine stufenlose Neuverteilung der Antriebskräfte bis zu 100 Prozent an die die Achse mit besserer Traktion. Die Hinterachse verfügt außerdem über eine mechanisch gesteuerte Lamellensperre, die bis zu 80 Prozent der Kraft an eines der Hinterräder verteilen kann.

Über die sogenannte "Vehicle Dynamic Control" (VDC) kommuniziert der Allradantrieb mit den anderen fahrdynamischen Regelsystemen. Die Fahrleistungen sind fast schon sportlich: Für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h benötigt der CTS AWD 6,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 225 km/h.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.