Cadillac CTS im Test

Cadillac CTS: Test

— 15.09.2014

Ein Typ mit Ecken und Kanten

Cadillac tritt mit dem CTS gegen den BMW 5er an – und macht vieles anders als die Bayern. Wir haben die amerikanische Oberklasse getestet.

Nein, erfolgreich ist Cadillac bei uns nicht. Ganze 38 Autos konnten die Amerikaner im ersten Halbjahr laut Kraftfahrt- Bundesamt in Deutschland verkaufen. Da wird selbst die ewig kriselnde Marke Lancia mit 711 verkauften Wagen zum Massenhersteller. Caddy-Bestseller war mit sechs Zulassungen die Oberklasse-Limousine CTS.

Der Marshmallow-Komfort früherer Jahre ist weg

Vergleichsweise straff: Der Cadillac CTS wurde auf der Nordschleife Richtung Sport abgestimmt.

Woran das wohl liegt? Sind wir etwa nicht mutig genug, um uns auf Alternativen zu BMW, Audi und Mercedes einzulassen? Wahrscheinlich. Denn schon die Optik des CTS macht klar, dass die GM-Tochter voll auf Europakurs fährt. Straffe Linien, gefällige Proportionen und der auffällige Kühlergrill jedenfalls lassen den Caddy neben deutschen Oberklasse-Limousinen optisch nicht abfallen. Auch das Cockpit gefällt mit guter Qualität und individuellem Styling: Die Anzeigen sind voll digital, die Bedienung ist leicht. Selbst beim Fahren fällt der CTS nicht ab. Das Fahrwerk ist vergleichsweise straff abgestimmt, vom schaukeligen Marshmallow-Komfort früherer Jahre meilenweit entfernt. Kein Wunder, die Ingenieure haben die Limousine auf dem Nürburgring in Richtung Sport getrimmt. Dazu passen die direkte Lenkung und der knurrige Vierzylinder.
Alle News und Tests zum Cadillac CTS

Ja, der Trend zum Downsizing ist auch in Amerika angekommen. Und so müssen dem Cadillac zwei Liter Hubraum für 276 PS reichen. Auch wenn der CTS sparsamer fährt als seine Vorgänger, der Testverbrauch von 10,4 Litern ist hoch. Ein BMW 528i (245 PS) braucht rund zwei Liter weniger. Auch der CTS-Preis ist eine stolze Ansage: 49.900 Euro – 1650 Euro mehr als für den 528i. Vielleicht ist das ja der Grund, warum nicht mehr Deutsche auf den Amerikaner abfahren.
Fahrzeugdaten Cadillac CTS 2.0 Turbo
Motor Vierzylinder, Turbo
Einbaulage vorn längs
Hubraum 1998 cm³
kW (PS) bei 1/min 203 (276)/5500
Nm bei 1/min 400/1700
Vmax 240 km/h
Getriebe Sechsstufenautomatik
Antrieb Hinterradantrieb
Testwagenbereifung 245/40–275/35 R 18 Y
Kältemittel* R1234yf
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 72 l/Super
Kofferraumvolumen 447 l
Länge/Breite/Höhe 4966/1834/1438 mm
Preis ab 49.900 Euro
Messwerte Cadillac CTS 2.0 Turbo
Beschleunigung
0–50 km/h 2,1 s
0–100 km/h 6,6 s
0–160 km/h 16,4 s
Zwischenspurt
60–100 km/h 3,7 s
80–120 km/h 4,7 s
Leergewicht/Zuladung 1716/434 kg
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 37,2 m
aus 100 km/h warm 36,3 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 58 dB (A)
bei 100 km/h 65 dB (A)
bei 130 km/h 68 dB (A)
Wendekreis links/rechts 11,7/11,6 m
Testverbrauch/CO2 10,4 l S/246 g/km
Reichweite 690 km

Autor:

Stefan Voswinkel

Fazit

Der Cadillac CTS ist viel besser, als seine Verkaufszahlen vermuten lassen. Gut verarbeitet und straff gezeichnet, passt er prima auf unsere Straßen. Man müsste sich einfach nur mal trauen.

Stichworte:

Limousine Oberklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.