Cadillac in Genf 2009

Cadillac SRX Crossover (2010) Cadillac SRX Crossover (2010)

Cadillac in Genf 2009

— 20.02.2009

Vom Kombi zum SUV

Der neue Cadillac SRX ist da. Auf dem Genfer Salon 2009 feiert die zweite Generation des Amerikaners Europa-Premiere. Dazu zeigt Cadillac den Escalade als Hybridversion, den CTS Sport Wagon und den CTS-V.

Die erste Generation des Cadillac SRX war groß, klobig und eigentlich mehr Kombi als SUV. Der neue SRX kommt deutlich kompakter daher. Mit knapp 4,83 Metern ist er zwar immer noch ein Riese, in dem fünf Personen mit Gepäck bequem Platz haben. Aber gegenüber seinem Vorgänger ist er um ganze zehn Zentimeter geschrumpft. Bullig reckt der neue SRX seinen pfeilförmigen Kühlergrill in den Wind. Ein markantes Gesicht, das die Designer ihm da verpasst haben. Die ganze Karosserie ist jetzt eher die eines SUV. Die Schulterlinie steigt leicht an, das Dach fällt nach hinten ab. Das lange Kombiheck ist verschwunden. Insgesamt steht der SRX hochbeiniger da. Standardmäßig kommt er auf 18-Zöllern aus dem Werk gerollt, auf Wunsch gibt es auch 20 Zoll große Aluräder.    

Hier geht es zur Sonderseite über den Genfer Salon

Viel Leder, klare Linie: Im Innenraum des neuen SRX ist richtig aufgeräumt worden.

Für Vortrieb sorgen im neuen SRX künftig nicht mehr acht Zylinder in V-Form, sondern deutlich kleinere Sechszylinder. Die Einstiegsmaschine mobilisiert aus drei Litern Hubraum 262 PS, die Topmotorisierung leistet bei 2,8 Litern Hubraum und Turbo 305 PS. Bisher lag die kleinste Maschine bei 3,6 Litern Hubraum. Optional ist der SRX mit Allradantrieb zu haben. Innen ist richtig aufgeräumt worden. Modernes Design und eine Menge Eletronikkomfort erwarten den Fahrer. Dazu gehören unter anderem ein Navigationssystem mit Darstellung in 3D, adaptives Kurvenlicht,  eine in der Höhe verstellbare Ladebordwand und ein Audiosystem mit Festplatte. Ab Sommer 2009 wird der SRX in den USA beim Händler stehen, im Herbst kommt er nach Deutschland. Bei uns ist der SRX erstmal mit den beiden genannten Benzinmotoren zu haben, ein späterer Diesel ist laut Cadillac aber "nicht ausgeschlossen". Preise? Noch offen.  

Der Escalade kommt als Hybrid nach Europa

Der Escalade Hybrid kommt mit einem kombinierten Elektro-Benzin-Antrieb zum 79. Genfer Salon. Das Aggregat soll den Verbrauch des riesigen SUV deutlich senken. In Genf zu sehen ist dazu der neue CTS Kombi als Version "Sport Wagon" und die Limousine CTS-V mit einem 6,2-Liter-V8 mit Kompressor und 564 PS. Der Mittelklässler BLS kommt als Limousine und als Kombi in die Schweiz.  

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.