Cadillac-Sportler

Vmax auf Amerikanisch

Wenn es bei Cadillac schnell wird, dann tragen die Modelle ein V im Namen. Zwei davon kommen in diesem Herbst zur IAA.
Die Sportmodelle bei Cadillac heißen V-Series: Sie haben genug Dampf, um in weniger als fünf Sekunden auf 60 Meilen (96 km/h) zu sprinten – immer wieder gut fürs Prestige. Zwei V-Modelle werden auf der IAA in Frankfurt gezeigt. Der Roadster XLR-V, ein SL-Gegner, und der STS-V werden von einem 4,4-Liter-Kompressor und 440 PS angetrieben und kommen nach Europa. Der CTS-V bleibt vorerst den USA vorbehalten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen