Cadillac STS

Cadillac STS Cadillac STS

Cadillac STS

— 26.08.2004

Ein Amerikaner in Paris

Cadillac zeigt mit dem STS beim Pariser Autosalon die amerikanische Interpretation der Luxusklasse – standesgemäß mit großem V8-Motor.

Zukünftigen Besitzern des Cadillac STS, der Ende September beim Pariser Autosalon seine Europapremiere feiert, dürfte es an Komfort wahrlich nicht mangeln: Beheiztes Lenkrad, beheizte und belüftete Ledersitze, vierfarbiges Head-Up-Display, adaptive Tempoautomatik, CD/DVD-Wechsler mit Dolby-Surround und Eukalyptus-Holz soweit das Auge reicht – das ist Fahrvergnügen im amerikanischen Stil.

Der Nachfolger des Seville, der auf der gleichen Plattform wie der CTS und der SRX steht, wird mit zwei Motorisierungen angeboten: ein standesgemäßer, 4,6 Liter großer V8 mit variabler Ventilsteuerung und 320 PS und ein 3,6-Liter-V6 mit 255 PS als Einstiegsaggregat.

Beim V8-Modell kann die Kraft optional auf alle vier Räder übertragen werden. Für den Sprint von 0 auf 60 Meilen (96 km/h) braucht der Cadillac mit V8 laut Hersteller 5,9 Sekunden, mit dem Sechszyliner 6,6 Sekunden. Die Preise für den STS, der Anfang 2005 in den europäischen Handel kommen soll, stehen noch aus.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.