Cadillac XTS: LA Auto Show 2011 UPDATE

Bilder: Cadillac XTS in L.A. UPDATE Bilder: Cadillac XTS in L.A. UPDATE

Cadillac XTS: LA Auto Show 2011 UPDATE

— 16.11.2011

Der neue Luxus von Cadillac

Cadillac präsentiert auf der LA Auto Show 2011 sein neues Spitzenmodell: den XTS. Die Limousine  kommt zwar mit viel Komfort, gibt sich in Sachen Antrieb aber nicht sehr innovationsfreudig. Neue Infos und Bilder!

Gut, wenn man die Präsentation eines neuen Autos mit einem Superlativ einleiten kann. Im Falle des Cadillac XTS, der auf der LA Auto Show 2011 seine Premiere feiert, ist es der Titel "fortschrittlichstes Auto der Markengeschichte". Da schaut man doch gleich gespannt auf den Antrieb, schließlich war die vorangegangene Studie mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb ausgerüstet. Ein 3,5-Liter-V6-Benziner wurde hier mit Cadillacs Plug-in-Hybridsystem PHEV kombiniert. Das Serienmodell gibt sich dann aber doch  konventioneller: Zum Einsatz kommt ein 300 PS starker 3,6-Liter-V6-Direkteinspritzer. Fertig. Das Hybridsystem hat Cadillac gestrichen. Dazu gibt es eine Sechsgang-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad sowie einen weiter entwickelten Allradantrieb.

Überblick: Die Stars der LA Auto Show 2011

Der 5,13 Meter lange XTS rühmt sich mit fürstlicher Beinfreiheit im Fond.

Der XTS kleidet sich mit dem markentypisch eckigen Design – auch wenn es mittlerweile deutlich abgemildert ist. Dennoch sieht Cadillac in ihm die nötige Eleganz versammelt, die eine edle Limousine innehaben sollte. Und nicht nur das, auch eine "dramatische Präsenz" bekommt das neue Spitzenmodell bescheinigt. Aus europäischer Sicht würde man die Optik vielleicht einfach als typisch amerikanisch bezeichnen. Serienmäßig rollt der XTS auf 19-Zoll-Rädern vor, optional sind auch 20-Zöller verfügbar. Mit dem XTS möchte Cadillac nach eigenen Angaben die klassische Luxuslimousine wiederbeleben. Da braucht es vor allem Platz sowie eine umfassende Ausstattung. Von beidem hat der XTS einiges zu bieten. Im Fond soll der schicke Amerikaner laut Cadillac gut zehn Zentimeter mehr Beinfreiheit bieten als die Konkurrenten BMW 5er und Mercedes E-Klasse. Kein Wunder, mit seiner Länge von 5,13 Metern rangiert er auch eher in der S-Klasse-Liga. Auch der Kofferraum ist mit 509 Litern ordentlich groß. Für ein dynamisches und erschütterungsfreies Fahren verpflichtet Cadillac das Stoßdämpfersystem Magnetic Ride Control (MRC), Allrad, Vier-Kanal-ABS, sowie Stabilitäts- und Traktionskontrolle.

Überblick: News und Tests zu Cadillac

Auch das neue Bedienkonzept CUE (Cadillac User Experience) ist mit an Bord. Es soll bis zu zehn externe Geräte in das Fahrzeug-Infotainment integrieren und dabei mit einer intuitiven Bedienung – unter anderem mit "natürlicher" Spracheingabe, Touch-Steuerung mit Näherungssensoren und Gestenerkennung – punkten. Zudem entrümpelt es die Tasten-Flut der Mittelkonsole, die im XTS nur mit sieben Knöpfen sowie einem 20 Zentimeter großen LCD-Touchscreen bestückt ist. Zudem bringt die Limousine auf Wunsch ein 31 Zentimeter großes konfigurierbares Instrumentendisplay mit vier verschiedenen Anzeigemodi mit. Die Riege der Sicherheitsassistenten setzt sich unter anderem zusammen aus einem Kollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung, einem bei Kollisionsgefahr rechts oder links vibrierenden Fahrersitz, einem Spurhalteassistenten und einer adaptiven Geschwindigkeitsregelung. Im Frühjahr 2012 rollt der Cadillac XTS zu den amerikanischen Händlern.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.