Cargraphic Panamera/JE Design Panamera: Vergleich

— 19.11.2012

Mehr Power für den Panamera Diesel

Der Porsche Panamera Diesel ist eine feine Reiselimousine. Nur an Power mangelt es dem Selbstzünder etwas. Cargraphic und JE Design helfen mit einer Leistungssteigerung, Fahrwerk und Radsatz nach.

Auch wenn es die gusseiserne 911-Fraktion bis heute nicht wahrhaben will: Gelegentliche Flirts zwischen Porsche und Volkswagen gehören schon lange zur Tradition beider Hersteller. Ob 914, 912 oder 924 – der Teiletransfer ist so alt wie der Vorwurf des "nicht echten Porsche". Leider übersehen die Lüfterrad- Romantiker dabei gern, dass es Porsche trotz kreuzbraver Großserientechnik immer wieder gelang, eigenständige Modelle zu kreieren – mit klassischem Design und natürlich dem markentypischen Fahrgefühl. Daran hat sich bis heute kaum etwas geändert, auch wenn aus der einstigen Zweckehe längst eine konzernpolitische Gemeinschaft geworden ist. Denn irgendwie schaffen es die Zuffenhausener noch immer, aus konventioneller Stangenware etwas Besonderes zu machen.

Übersicht: News und Tests zum Porsche Panamera

JE Design hält nicht viel von Zurückhaltung.

Wie der Panamera Diesel, den zweiten Porsche mit Audi-TDI. Für Puristen markiert er die ultimative Entweihung des sportlichen Markenkerns – und das, obwohl die 250-PS-Limousine sportlicher ist, als es ein Audi A7 jemals sein wird. Selbst beim Motor wurde wesentlich mehr geändert, als es das symbolische Plus von fünf PS vermuten lässt. Ansaugsystem, Abgasanlage, Motorsteuerung, Getriebeabstimmung und die Kardanwelle mit speziellen Tilgern sind lupenreine Porsche-Entwicklungen. Und sollte die Leistung doch nicht ausreichen, so bleibt immer noch der Gang zum Tuner. Wobei man im Falle des Diesel-Panamera tatsächlich die Qual der Wahl hat. Schließlich lockt der flotte Ölbrenner nicht nur reine Porsche-Spezialisten an, sondern auch Tuner, die sonst eher in VW- oder Audi-Kreisen beheimatet sind.

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

Cargraphic gelingt die etwas agilere Abstimmung.

Wie zum Beispiel JE Design. Der Trupp rund um Jochen Eckelt hat die Limousine einer umfangreichen Sanierung unterzogen und stellt sich nun mit seinem 300 PS starken Entwurf der 285-PS-Kreation aus dem Hause Cargraphic. Und schindet mit dem offensiv modellierten Bodykit von Anfang ordentlich Eindruck. JE Design hält nicht viel von Zurückhaltung, verschraubt vorn einen mächtigen Stoßfänger mit eigens eingepassten LED-Leuchten (Tagfahrlicht, Positionsleuchten, Blinker), montiert hinten ein entsprechendes Schürzenpendant samt dicker Vierrohr-Abgasanlage, passt kaum weniger prägnante Seitenschweller ein und rundet die optische Kraftkur mit einem feststehenden Heckflügel ab. Preislich rangiert das Bodykit samt Heckflügel und Auspuff zwar auf selbstbewusst hohem Porsche-Niveau (12.258 Euro), ist aber alltagstauglich.

Hintergrund: So testet AUTO BILD

Cargraphic gelingt der Spagat zwischen XXL-Radsatz und Restkomfort weniger überzeugend. Der Tuner ergänzt das konventionelle Fahrwerk mit der PASM-Dämpferregulierung (Aufpreis bei Porsche: 1547 Euro) und implantiert einen etwas strafferen Federnsatz von H&R. Im Sportmodus harmoniert auch diese Kombination ausgesprochen gut, im Komfortmodus vereint sie dagegen unterdämpftes Nachwippen mit teils starker Stuckerneigung. Unter fahrdynamischen Gesichtspunkten steht das günstigere Fahrwerks-Upgrade der teuren JE Design-Lösung dagegen kaum nach. Im Gegenteil: Der Cargraphic-Panamera fährt sich sogar etwas leichtfüßiger, reagiert mit leichtem Übersteuern auf Lastwechsel. Den kompletten Artikel finden Sie als Download im Heftarchiv. Wie der Vergleich ausgeht, erfahren Sie oben in der Bildergalerie.
Technische Daten Cargraphic JE Design
Motor V6, Turbo V6, Turbo
Hubraum 2967 cm³ 2967 cm³
Leistung 210 kw (285 PS) 221 kw (300 PS)
Nm bei 1/min 600/1850 650/2500
Messwerte
0–100/0–200 6,3s/27,0s 6,2s/26,5s
Höchstgeschwindigkeit 248 km/h 250 km/h
Testverbrauch 8,7 l Diesel 8,7 l Diesel
Tuning
Leistungssteigerung 1.099 Euro 1.490 Euro
Fahrwerk 599 Euro (H&R-Federn) 1.428 Euro (Tieferlegungsmodul)
Radsatz 7.491 Euro 6.545 Euro
Bodykit - 8.211 Euro
Abgasanlage - 2.500 Euro
Heckflügel - 1.547 Euro
Preis
Serienfahrzeug 80.183 Euro 80.183 Euro
Testwagen 89.372 Euro 101.904 Euro

Zwei getunte Panamera Diesel

Porsche Caragraphic Panamera Diesel (Typ 970), Porsche JE Desgin Panamera Diesel (Typ 970):
Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.

Veröffentlicht:

17.04.2012

Preis:

1,00 €

Autor:

M. Iglisch

Fazit

Bei aller optischen Diskrepanz unterscheiden sich die beiden Panamera längs- wie querdynamisch nur in Nuancen. JE Design ist etwas stärker und komfortabler, vernäht die Leistungssteigerung aber nicht so sauber wie Cargraphic-Partner McChip. Cargraphic selbst erzielt das feinfühligere Handling zum kleineren Preis – und damit auch den Sieg.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige