Champ Car-Test in den USA

Champ Car-Test in den USA

— 31.01.2005

Amerika ruft Timo Glock

Timo Glock hofft auf ein Formel-1-Cockpit. Aber er geht auf Nummer sicher – und testet in den USA für die Champ Car-Meisterschaft.

Während Timo Glock immer noch in Verhandlung um ein Cockpit in der Formel 1 steht, ist man in Amerika auf den 22jährigen aufmerksam geworden. Das US-Champ-Car-Team Rocketsports aus Lansing in Michigan hat Timo zu einem umfangreichen Test eingeladen. "Wir haben soviel von dem jungen Talent gehört. Den wollen wir uns genauer anschauen", schwärmt Rocketsport-Teamchef Paul Gentilozzi über Timo Glock.

Timo, der schon im Dezember 2003 bei Walkerracing ein Champ Car testete, sieht dies als interessante Alternative, sollte es in dieser Saison nicht Richtung Formel 1 gehen. "Die Champ Car-Serie ist Motorsport auf sehr hohem Niveau und würde mir die Chance geben, mich mit Top-Leistungen weiterhin für die Formel 1 zu empfehlen."

Vermarkter Hans-Bernd Kamps möchte trotz intensiver Gespräche mit der Formel 1 alle Möglichkeiten offenhalten und hat deswegen der Einladung zugestimmt. Am Samstag (29. Januar) wurde eine erste Sitzprobe in Michigan abgehalten. Nach ein paar Tagen Akklimatisierung wird Timo dann in Florida den Wagen ausgiebig testen. Auch Alex Tagliani, Fahrer der Saison 2004 bei Rocketsports, wird am Test teilnehmen. Der junge Kanadier wurde 2004 sechster in der Champ Car-Meisterschaft. Weitere Infos zu den Tests gibt es unter www.speed-academy.de.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.