Chevrolet Aveo

Chevrolet Aveo: Rückruf

— 25.05.2010

Radnabe locker

Chevrolet ruft 245 Aveo in die Werkstätten. Bei den Fahrzeugen muss die Nabenmutter hinten links kontrolliert werden, weil sie locker sein kann. Der Rückruf läuft in den kommenden Tagen an.

Bei Chevrolet ist eine Schraube locker: Klingt lustig, ist es aber nicht. 245 Fahrzeuge der Baureihe Aveo ruft Chevrolet zurück, weil die Radnabenmutter hinten links nicht mit dem ausreichenden Drehmoment angezogen oder nicht korrekt gesichert ist. Im Extremfall kann sich so die Radnabe lösen. Betroffen sind Autos des Modelljahres 2009 mit dem 1,2- oder 1,4-Liter-Motor. Fahrgestellnummern konnte Chevrolet noch nicht nennen. Viele von den Fahrzeugen wurden jedoch noch gar nicht ausgeliefert, sagte ein Chevrolet-Sprecher. In der Werkstatt werden die Radnabenmutter und die Radnabe kontrolliert, ist sie beschädigt, wird sie ersetzt.

Überblick: Alle News und Tests zum Chevrolet Aveo

Chevrolet veranschlagt maximal 30 Minuten für die Reparatur. Die Halter der betroffenen Aveo werden vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben und in die Werkstatt gebeten.

Weitere aktuelle Rückrufe finden Sie in der autobild.de-Suche

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.